es wird mal wieder Zeit für unseren Zahlenpost!

So langsam stellt sich wieder ein wenig Routine ein, und wir können die schweren Zeiten der Pandemie ein wenig aufarbeiten. Die nächsten Reisen nach Rumänien auch größerer Gruppen sind schon wieder geplant und die Flüge auch schon gebucht. Es ist so wichtig, dass wir regelmäßig vor Ort sind und Kontakt halten zu den Kollegen und den Hunden. Vor allem die Erfassung der Hunde ist so wichtig und dazu fehlt allen Tierschützern dann doch etwas die Zeit, da sie so viele andere Aufgaben zu bewältigen haben.
Die Hunde in Campina wurden von Anna (unsere 1. Vorsitzende) und Florian schon komplett erfasst und seit Freitag ist Gudrun (unsere 2. Vorsitzende) mit insgesamt 13 zusätzlichen Volontären in Bucov und dem Sanctuary, um die vielen Hunde sichtbar zu machen.
Auch Einsätze des Baurudels sind geplant. Ein kleiner Einsatz im August und eine richtig große Gruppe macht sich Ende Oktober/November auf die Reise nach Bucov. Bei diesem Einsatz sind dann auch wieder Erfasserinnen mit vor Ort.

Aber nun zu den wichtigsten Ausgaben in den letzten 7 Monaten, die wir für die Versorgung von mittlerweile ca. 5.500 Hunden in Rumänien und ca. 150 Pflegehunde hier in Deutschland aufgewendet haben:
Futterkosten für alle vier Shelter ca. 210.000 €
Hütten für Bucov ca. 43.000 €
Anschaffungen / Baumaterialien ca. 30.000 €
Kastrationen ca. 90.000 €
Kastra-Mobil bis jetzt ca. 13.000 €
Tierarztkosten in Rumänien ca. 145.000 €
Medikamente, Impfstoffe ca. 62.000 €
Transportkosten, die ja auch mit über Spenden finanziert werden ca. 185.000 €
Für unsere Pflegestellen- und Gnadenplatzhunde in Deutschland wurden in den ersten 7 Monaten ca. 180.000 € ausgegeben. Hierbei handelt es sich um Kosten für medizinische Versorgung, notwendige OPs und Physiotherapie. Der größte Teil wird hier über Rettungspaten, Gnadenplatzpaten und Gnadenplatzhilfen abgedeckt. Wenn noch etwas fehlt, oder größeren OPs anstehen, werden separate Facebookspendenaktionen platziert.

Die oben genannten Ausgaben belaufen sich im Zeitraum Januar bis Juli 2021 auf ca. 970.000 €.

Daneben haben wir natürlich auch Kosten, um den ganz normalen Verwaltungsaufwand aufrecht zu erhalten, wie z. B. Aufwendungen für unseren Steuerberater, Onlinevereinsverwaltung, Geschirre, Büromaterial und ähnliches. Hier versuchen wir natürlich immer, diese Kosten so niedrig wie möglich zu halten.
Nach dem Besuch von Anna und Florian vor drei Wochen haben wir erst wirklich realisiert, dass Bucov so immens gewachsen ist. Mittlerweile gibt es in Bucov mehr als 500 Kennel und wir schätzen alleine in Bucov mindestens 4.500 Hunde, die jeden Tage gefüttert werden müssen. Dazu kommen noch die Hunde im Sanctuary, in Campina und in Baile.
Wer uns bei den Futterkosten unterstützen will, kann des gerne durch Übernahme einer Patenschaft machen (möglich ab 7€/Monat) …..hier geht es zum Patenschaftsformular: https://prodogromania.de/hilfe/patenschaften/

Zusammen mit euch haben wir noch einen großen Traum wahrmachen können: Ein eigenes Kastra-Mobil, um entlegene Orte aufzusuchen und dort zu kastrieren oder veterinärmediz. Hilfe zu leisten. Letzten Sonntag ist unser Mobil das erste Mal losgedüst. Über den Einsatz wurde sogar Online in einer Zeitung berichtet.
Campina ist nun seit drei Jahren in der Verwaltung von Mihaela Teodoru. Wir unterstützen gemeinsam in einer Kooperation mit der Tierhilfe Lebenswert Campina. Unser Anteil, der im Wesentlichen aus Futterkosten und Kosten für Medikamenten besteht, betrug allein in den letzten 7 Monaten 26.000 €. Der Betrag ist in den obigen Zahlen enthalten.

Ihr seht: An vielen Ecken wird Hilfe gebraucht. Egal ob sie groß oder klein ist: Zusammen haben wir auch 2021 schon unglaublich viel geschafft und das macht uns sehr dankbar! Denn ohne Eure wichtige Unterstützung wäre das alles nicht möglich.

Bitte unterstützt uns weiter – ihr seht, was wir gemeinsam schaffen!
Spendenkonto
ProDogRomania e. V.
IBAN: DE81830654080004975464
BIC: GENODEF1SLR

PayPal: info@prodogromania.de

Eure Spenden können abgesetzt werden. Wir arbeiten alle zu 100% ehrenamtlich, so dass unsere Verwaltungsausgaben unter 5% liegen.

Wir danken für euer Vertrauen und für eure stetige Hilfe in dieser bewegten Zeit.
Bitte unterstützt uns weiter, auch wenn es gerade im Moment schwierig ist, zu entscheiden, wo man helfen soll…. (Überschwemmungsgebiete, Waldbrände u.ä.).
Unsere Gedanken sind bei unseren Hunden in Rumänien, aber auch bei den vielen Opfern in Deutschland oder in Südeuropa aufgrund der Überflutungen oder den Waldbränden.

Euer ProDogRomania e.V. Vorstand

Anna Gudrun Bettina

Auswahl einschränken

show blocks helper

Vermittlungsstatus

Shelter

Geschlecht

Größe

Altersgruppe

Halteranforderung

Aufenthaltsort

Tierschützer

Dauerpaten vorhanden

Rettungspaten vorhanden

Im Shelter seit

Besonderheit

Vermittler