Die Hunde sind nur in Kombination mit Halsband UND Sicherheitsgeschirr (jeweils mit separater Leine) in den Garten oder zum Spazierengehen auszuführen. Die Leine am Sicherheitsgeschirr sollte an dem mittleren Ring am Rückensteg befestigt werden, da es bei zu starkem Zug am hinteren Ring zu inneren Verletzungen des Hundes kommen kann. Zwei Leinen werden benötigen, da manche Hunde sich blitzschnell in Rückenlage bringen, sich dabei in die Leine drehen und diese dann in Sekundenschnelle durchbeißen können. Am sichersten ist es sich die am Sicherheitsgeschirr befestigte Leine um den Bauch zu binden oder an seinem Gürtel zu befestigen und die am Halsband befestigte in der Hand zu halten. So ist gewährleistet, dass im Falle eines Sturzes des Hundehalters der Hund noch sicher an diesem befestigt ist und nicht entlaufen kann.

Als Halsbänder empfehlen wir breite Zugstopphalsbänder. Diese haben den Vorteil locker um den Hundehals zu liegen, ihn unter Zug nicht zu würgen und sind viel genauer einstellbar, damit es nicht über den Kopf rutschen kann.

Bei sehr unsicheren Hunden empfiehlt sich eine dritte Leine am Sicherheitsgeschirr zu befestigen.

 

Auswahl einschränken

show blocks helper

Vermittlungsstatus

Shelter

Geschlecht

Größe

Altersgruppe

Halteranforderung

Aufenthaltsort

Tierschützer

Dauerpaten vorhanden

Rettungspaten vorhanden

Im Shelter seit

Besonderheit

Vermittler