Hauthunde im Bucov Shelter – Chronologie unserer Arbeit

01.02.2017 – Update 7 

Liebe Unterstützer, Mitglieder und Interessierte,

… und nochmal benötigen wir dringend Eure Unterstützung.

Auch diese ehemaligen Hauthunde sind gesund und ausreisefertig und sollten schnell ein Zuhause finden. Sobald sie ausgereist sind, können weitere Notfälle vom Shelter in das Sanctuary umziehen und dort gesund gepflegt werden.

http://prodogromania.de/bilder/index.php/Ploiesti/Sanctuary-Aniela/Notf-lle/DUSTY

http://prodogromania.de/bilder/index.php/Ploiesti/Sanctuary-Aniela/Notf-lle/FANGO

http://prodogromania.de/bilder/index.php/Ploiesti/Sanctuary-Aniela/Notf-lle/NENYA

http://prodogromania.de/bilder/index.php/Ploiesti/Sanctuary-Aniela/Notf-lle/PELLEGRINO

Wenn Ihr einem der Hunde eine Pflegestelle oder Endstelle anbieten könnt, bitte meldet Euch bei uns:

http://prodogromania.de/vermittlungs-ablauf/

Vielen Dank,
Euer ProDogRomania Team


31.01.2017 – Update 6 

Liebe Unterstützer, Mitglieder und Interessierte,

Leider tauchen immer wieder neue Fälle von Hunden mit Hautkrankheiten auf. Bei den hygienischen Gegebenheiten (die Zwinger werden nicht saubergemacht, die Hunde laufen in ihrem Kot herum) ist es schwierig, solche Krankheiten zu verhindern. Einige dieser Fälle sind in diesem Album angehängt. Wir versuchen für diese Hunde, zeitnah eine Behandlung und/oder Klinikplätze zu finden. Die Behandlung ist langwierig und kostet viel Geld. Sehr schwere Fälle benötigen bis zu 3 Monate, bis die Behandlung abgeschlossen ist. Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns bei den Kosten der medizinischen Behandlung und Unterbringung unterstützen könntet und uns helft, diese Hunde über den Winter zu bringen:

http://prodogromania.de/gesundheitspakete/

… oder eine Patenschaft für einen der Hunde in unserer Rubrik Medizinische Notfälle übernehmen könntet.

http://prodogromania.de/hilfe/patenschaften/

Vielen Dank,
Euer ProDogRomania Team


30.01.2017 – Update 5

Liebe Unterstützer, Mitglieder und Interessierte,

… und nochmal benötigen wir dringend Eure Unterstützung.

Die ersten Hauthunde sind gesund und ausreisefertig und sollten schnell ein Zuhause finden. Sobald sie ausgereist sind, können weitere Notfälle vom Shelter in das Sanctuary umziehen und dort gesundgepflegt werden.

http://prodogromania.de/…/…/R-den/R-den-bis-12-Monate/LORIOT

http://prodogromania.de/…/Sanctu…/R-den/R-den-ab-1-Jahr/LIAM

http://prodogromania.de/…/Pl…/Sanctuary-Aniela/Notf-lle/TAMI

http://prodogromania.de/…/Pl…/Sanctuary-Aniela/Notf-lle/ANNA

http://prodogromania.de/…/Ploiesti/Sanctua…/Notf-lle/FREDRIC

http://prodogromania.de/…/Sanctu…/R-den/R-den-ab-1-Jahr/ARON

http://prodogromania.de/…/H-ndinnen-bis-12-Monate/PETRUSCHKA

http://prodogromania.de/…/Sanct…/R-den/R-den-ab-1-Jahr/TYSON

Wenn Ihr einem der Hunde eine Pflegestelle oder Endstelle anbieten könnt, bitte meldet Euch bei uns:

info@prodogromania.de

Vielen Dank,
Euer ProDogRomania Team

 

30.01.2017 – Update 4

Liebe Unterstützer, Mitglieder und Interessierte,

Wir haben in Bucov dank unserer Volontärin Annie Mandarine eine Bestandsaufnahme gemacht. Es gibt ca. 80 Hunde mit Hautkrankheiten, davon ca. 15 schwerwiegende Fälle, die in Kliniken behandelt werden müssen. Einige dieser Fälle sind in diesem Album angehängt. Wir versuchen für diese Hunde, zeitnah eine beheizte Unterbringung zu finden. Die Behandlung ist langwierig und kostet viel Geld. Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns bei den Kosten der medizinischen Behandlung und Unterbringung unterstützen könntet:

http://prodogromania.de/gesundheitspakete/

Vielen Dank,
Euer ProDogRomania Team


26.01.2017 – Update 3

Liebe Unterstützer, Mitglieder und Interessierte,

heute habe ich gute Nachrichten. Die Hunde, die vor etwas mehr als einer Woche in die Klinik gebracht wurden, sind behandelt worden und haben 2 Bäder bekommen. Sie sehen jetzt schon viel besser aus, der Juckreiz ist weg und die Stimmung hat sich total gewandelt. Sie spielen und sind fröhlich. Auf den Bildern sieht man die Hunde zumeist im Käfig und bei der Behandlung. Sie dürfen aber 1x am Tag raus und miteinander toben.

Wer kann Endstelle/Pflegestelle oder einen Platz in einem deutschen Tierheim anbieten, damit die armen Kerlchen nicht in den Shelter zurück müssen und das Drama von vorne beginnt?
Kontakt: info@prodogromania.de

Euer ProDogRomania Team


19.01.2017 – Update 2

Liebe Unterstützer, Mitglieder und Interessierte,

wir haben im Hintergrund fleißig gearbeitet, um eine schnelle Lösung für die betroffenen Hauthunde zu finden. Die ersten sind bereits am Wochenende in Kliniken und Pensionen gebracht worden, um dort behandelt zu werden. Weitere Hunde, die nicht so stark betroffen sind, werden im Shelter und in Anielas Sanctuary behandelt. Hierbei kommt das Medikament Simparica in Kombination mit einem Antibiotikum und Cortisonpräparat zum Einsatz, dass die Milben zu 99% innerhalb von 2 Wochen abtötet. Danach wächst das Fell wieder.

Wir sind auf einem guten Weg. Jeden Tag verlassen weitere Hunde den Shelter, um in einer Klinik behandelt zu werden und bald ausreisen zu dürfen. Parallel haben wir eine Bestandsaufnahme im Shelter veranlasst, damit wir über die Zahl der zu behandelnden Hunde genauere Information bekommen. Wir bemühen uns, diese Hunde im Laufe der Zeit auch in der Adoptions- Galerie verfügbar zu machen.

Wir werden in der nächsten Zeit regelmäßig Alben mit Hauthunden zeigen, die in Kliniken gebracht wurden.

Nun benötigen wir aber Eure Hilfe, denn die Versorgung der Hunde kostet leider sehr viel Geld.
Jede Behandlung eines Hundes kostet uns 80 EUR für Medikamente. Wenn der Hund stark befallen und geschwächt ist, müssen wir ihn in einer Klinik unterbringen und die Kosten für jeden versorgten Hund steigen auf 300 EUR.

Diese Kosten können wir aus dem sehr knappen Tierarztbudget leider nicht bewältigen, deswegen bitten wir Euch um Mithilfe:

– Übernehmt eine Patenschaft für einen Hauthund (bitte den Namen des Hundes angeben):

http://prodogromania.de/hilfe/patenschaften/

Sollte die Spende der Patenschaft nicht in Gänze für den gewählten Hauthund verwendet werden, verwenden wir den Rest für einen anderen Hauthund.

– Spendet für unsere Tierarztkosten, hier bitte freien Spendenbetrag wählen:

http://prodogromania.de/gesundheitspakete/

Jeder Euro zählt. Wir wünschen uns sehr durch Eure Unterstützung möglichst viele akute Fälle zu retten, und proaktiv die Entstehung der Hautkrankheiten durch Milben zu verhindern.

Euer ProDogRomania Team


15.01.2017 Information aktuelle Problemlage Hauthunde Bucov

Liebe Unterstützer, Mitglieder und Interessierte,

wir ihr alle wisst, tauchen gerade in Bucov immer wieder Hunde auf, die schwere Hautprobleme haben, die meist durch Milben (Sarcoptes + Demodex) verursacht sind. Häufig erfolgt eine sekundäre Infektion der Haut durch das permanente Kratzen. Bei der Sarcoptes Milbe handelt es sich um eine Milbenart, die sich auch auf den Menschen übertragen kann, sie ist umgangssprachlich als Krätze bekannt. Es handelt sich somit um eine Zoonose. Es liegt absolut in der Verantwortung eines jeden Vereins, der Hunde aus dem Ausland einführt, an erster Stelle dafür Sorge zu tragen, dass diese Hunde weder andere Hunde noch Menschen hier durch verschiedene Erkrankungen gefährden. Wir machen dazu auch unsere Bluttests, um vor Ausreise zu wissen, ob der Hund eine Krankheit mitbringt, die äußerlich noch nicht zu erkennen sind.
Wenn wir Hauthunde ausgeführt haben, haben wir immer geschaut, dass sie nur an Stellen vermittelt werden, die sachkundig sind und keine Ansteckungsgefahr für andere Tiere oder Menschen besteht. Die Tiere wurden alle sofort medizinisch versorgt und engmaschig überwacht.

Der Amtsveterinär und auch behandelnde Tierärzte in Bucov haben sich nun dazu entschieden, Hunde, deren Milbenbefall optisch massiv sichtbar ist, nicht ausreisen zu lassen. Dies hat vor allem den Grund, dass der Amtsveterinär als auch die Tierärzte vor Ort die Tiere als ausreisefähig, transportfähig und gesund erklären. Da sie bei Hauthunden massive Bedenken haben, ist nun die Regelung eingetreten, dass diese Hunde nicht mehr ausreisen dürfen, solange sich ihr Zustand nicht massiv verbessert hat.

Dies war für uns alle erst mal ein Schock und wir mussten diese Meldung erst mal verarbeiten. Wir mussten neu denken, alles abwägen, Alternativen aufstellen, wie wir den Hunden dennoch helfen können. Wir werden die Entscheidung der Verantwortlichen vor Ort respektieren, da wir immer im Vertrauen zusammen gearbeitet haben und gerade der Amtsveterinär vor Ort sich massiv dafür eingesetzt hat, dass das Bucov Shelter eine Traces Zulassung bekommt. Er ist daran interessiert, dass die Hunde in ein besseres Leben ausreisen können. Er möchte unsere Arbeit nicht behindern, will aber auch seiner Verantwortung nachkommen!

Wir haben nun zusammen mit unseren beiden Tierschützern vor Ort verschiedene Konzepte durchdacht:
Sofortmaßnahmen:
1. Hunde, die sehr stark geschwächt und angegriffen sind, deren Haut nahezu komplett kahl ist, wurden in unterschiedliche Kliniken untergebracht, wo sie warm und trocken untergebracht sind und vor allem regelmäßig gebadet werden können! Hier werden aber sicherlich noch einige andere Hunde auftauchen, die wir jetzt noch nicht kennen. Mihaela wird die kommende Woche nutzen und intensiv schauen, welche Hauthunde dringend Hilfe brauchen.
2. Hunde, die nur leicht betroffen sind, werden sofort mit Simparica / Bravecto behandelt. Diese Kautabletten haben gerade bei Milbenbefall eine sehr hohe Wirksamkeit und den Hunden wird schnell der Juckreiz genommen. In der Regel sieht man innerhalb von 10-12 Tagen eine deutliche Verbesserung. Auch besitzen diese Tabletten den Vorteil, dass sie nicht durch Regen ( wie bei einem spot on) abgewaschen werden können.

Langfristige Hilfe:
Wir überlegen, ob wir einen weiteren Container in Bucov aufstellen lassen werden, den man beheizen kann und wo ebenfalls Hauthunde ein warmes und ruhiges Plätzchen finden, wo sie bis zur Ausreise untergebracht werden können.

Das heißt für uns nun:
Wir brauche Hilfe!
Wir brauchen Geld, um Medikamente kaufen zu können und wir brauchen Geld, damit wir die Tagessätze in den Kliniken finanzieren können…
Wir brauchen Geld, um einen weiteren Container kaufen zu können.
Wir werden euch jeweils separat über die einzelnen Möglichkeiten, wie ihr helfen könnt, informieren. Geplant ist auch ein Fotoalbum mit den Hunden, die in einer Pension sind, damit wir da Paten suchen können.

Wir arbeiten auf allen Kanälen auf Hochtouren, damit wir schnellstmöglich den Hauthunden helfen können, damit sie eine Chance haben, dass sie, wenn es ihnen besser geht, ausreisen können. Und wir müssen den Hunden helfen, deren Milbenbefall erst am Anfang ist und die relativ schnell genesen können…
Wir beeilen uns, damit ihr zeitnah genau Infos bekommt.

Liebe Grüße vom
ProDogRomania e.V. Vorstand