• Home

    🍀 Wir haben es geschafft 🍀

    Am 16.08.2019 konnten erneut 30 Hunde Ploiesti verlassen und sind mittlerweile gut bei ihren Familien, Pflegestellen und bei unseren Partnerorganisationen ankommen.. haben ausgeschlafen, vielleicht erstmalig in ihrem Leben in Ruhe gefressen und können jetzt alle in ein neues, besseres Leben starten.

    *

    TORAA.. stellvertretend für die junge Generation.. sie darf in Geborgenheit erwachsen werden.. CHARLES darf seinen Lebensabend nun endlich genießen.. AMBRA, so lange hast Du ausgehalten, jetzt hast Du es geschafft ❣️

    *

    Dieser Post wäre nicht möglich, wenn es nicht die vielen Menschen geben würde, die uns hier tagtäglich unterstützen.. mit lieben Worten, mit Spenden, mit Engagement, mit tatkräfter Unterstützung vor Ort, die sich als Haltepunkte jedes Wochenende zu teilweise sehr unwürdigen Uhrzeiten zur Verfügung stellen.. die Liste ist endlos.. DANKE! Nicht vergessen möchten wir natürlich unsere Partnerorganisationen , unsere Pflegestellen und die Menschen, die sich direkt für eine Adoption eines Hundes entscheiden!

    *

    http://www.prodogromania.de/…/index.php/geschafft/Ploiesti_…

    *

    LEBT LOS ‼️

    *

    Besonderer Dank gilt:

    Tierhilfe Lebenswert e.V.

    Tierschutzhof Karlsruhe e.V.

    4animals e.V.

  • Home

    🍀 Wir haben es geschafft! 🍀

    Am Freitag, den 09.08.2019 war es wieder soweit und 33 Hunde durften Ploiesti verlassen.
    Die Bedingungen vor Ort konnten in den letzten Jahren zwar deutlich verbessert werden, aber trotzdem haben wir noch einen langen Weg vor uns.
    Umso mehr freuen wir uns, dass es wieder einige Hunde geschafft haben und diese Chance ergreifen konnten.
    All das ist möglich, weil Hand in Hand zusammengearbeitet wird und man für alle versucht das Beste möglich zu machen.
    Danke an unsere tollen Ticketspender, die uns nicht im Stich lassen und uns bei jedem Transport unter die Arme greifen.
    Danke an unsere Adoptanten und Pflegestellen, die erneut einen Hund von uns aufgenommen haben.
    Danke an unsere Kooperationspartner, die unseren Hunden wieder ein neues Leben ermöglichen.
    *
    Wir freuen uns für ROCOH… es haben uns schon tolle Bilder erreicht.. er war schon Spazieren und wurde schon gebadet ..
    OSCHO.. nun kannst Du Dich erholen
    BAMBI als Stellvertreterin für die ganz Kleinen.. ihr habt nun eine Zukunft
    *
    *
    Besonderer Dank gilt:
    ProVitaAnimale e.V.
    Tierhilfe Lebenswert e.V.
    Hundescheune Fläming
    Tierschutzhof Karlsruhe

     

  • Home

    Liebe ProDogger,

    ihr lest immer wieder, dass wir ca. 3.500 Hunde (sehr wahrscheinlich sind es mittlerweile sogar mehr) zu versorgen haben – und das ist immer nur möglich Dank Eurer Spenden.
    Aber was bedeutet das wirklich? Was steckt dahinter? Was kann / muss gestemmt werden vor Ort?

    Wir haben mal die ca. Zahlen zum 31.07.2019 zusammengestellt. Zeitraum von Januar 2019 bis Juli 2019

    📌Futter:

    Für Futter wurden in diesen 7 Monaten ca. 180.000,00 € ausgegeben. Dies entspricht ca. 225.000 kg Futter und da sind die Sachspenden, die mit den Hundetrapos zurückgehen, nicht mit eingerechnet. Und das sind noch mal ca. 20 t.

    📌Hütten:

    Alleine dieses Jahr haben wir in den 7 Monaten ca. 40.000,00 € für Hütten ausgegeben, das sind 280 Hütten, mit denen wir gerade in Bucov viele Hunde erstmalig mit Hütten versorgen bzw. vollkommen vergammelte Hütten austauschen konnten.

    📌 Tierarztkosten:

    Tierärztliche Versorgung incl. Parasiten-
    Abwehr und die so lebenswichtigen Impfungen haben dieses Jahr schon ca. 200.000,00 € verschlungen. Aber wir wollen hier mit dieser Unterstützung nicht aufhören. Unser Ziel ist es, die Hunde auch in den Sheltern bestmöglich zu versorgen oder wenn notwendig in eine Klinik zu bringen, wie z. B. Hauthunde.

    📌Kastrationen:

    Für Kastrationen, die so wichtig sind, sowohl in den Sheltern als auch von Besitzerhunden wurden alleine dieses Jahr bis zum 31.07.2019 bereits ca. 61.000,00 € bezahlt. Das bedeutet aber auch, dass ca. 2.900 Hunde alleine in diesen 7 Monaten kastriert wurden. Und das ist so wichtig, damit das Tierleid irgendwann doch mal ein Ende hat. Wir wissen alle, dass dies noch ein langer Weg dorthin ist, aber wir dürfen hier nicht nachlassen.

    📌Baumaterial:

    Für Anschaffungen und Baumaterialien auch für die diversen Bautrupps wurden bisher ca. 55.000,00 € ausgegeben. Dies alles dient vor allen Dingen der Verbesserung der Situation der Hunde vor Ort. Auch das ist ein so wichtiger Baustein unserer Tierschutzarbeit.

    📌 Versorgung Pflegehunde:

    Bei den Pflegehunden sind ca. 105.000,00 € an Kosten angefallen. Insbesondere sind dies die Kosten für den Test auf Mittelmeerkrankheiten und Tierarztkosten allgemein.

    Was für Summen, was für ein Batzen! 😲🙌💚

    Wie können wir dies alles finanzieren?

    Nur dank Euren immer wieder eingehenden Spenden. Sei es als Dauerspender, Patenschaften, Spenden auf die Banner, Spenden bei Facebook-Spendenaktionen, den Rettungspaten, den Spendern im Rahmen unseres Gnadenplatzprogrammes und nicht weg zu denken: Die Spender, die einfach mal so auch grössere Beträge auf unser Konto überweisen. 💎🥰

    Nichts desto trotz wir brauchen Euch – immer wieder, ansonsten können wir insbesondere unsere Hunde in Rumänien nicht mehr in der Form unterstützen wie bisher. Leider – oder vielleicht auch Gott sei Dank – haben viele Rumänen ihr Gewissen entdeckt und bringen viele Hunde und auch Welpen in die Shelter, als sie an der nächsten Ecke auszusetzen oder gerade die Welpen einfach zu ertränken. Sie bringen sie nun zu uns…was uns freut, uns aber auch vor riesige Aufgaben stellt, die wir gerne mit euch meistern…

    In diesem Sinne ein dickes Danke an Euch alle.

    Wir haben euch hier nochmal alle Spendenmöglichkeiten aufgelistet:

    Per Überweisung
    IBAN DE81 8306 5408 0004 9754 64
    BIC. GENODEF1SLR

    Paypal:
    Info@prodogromania.de

    EUER VORSTAND

    ANNA GUDRUN BETTINA

  • Home

    Weiter gehts in Bucov mit einem Kastrationstag.

    Täglich werden Hunde gebracht, die alle kastriert werden müssen. Da Vet Bratur das nicht alles schaffen kann, haben wir eine Kooperation mit einem neuen Vet Team ins Rollen gebracht, die Vet Bratur unterstützen. 🙌

    Das Team SACHE VET ist heute das erste Mal mit 2 Tierärzten und ihren Assistenten in Bucov und versuchen 40 Hunde zu kastrierten.💚

    Auch dafür trägt ProDogRomania e.V. komplett alle Kosten! 💰

    Bitte helft uns und unterstützt uns mit einer Spende. Eine Kastration kostet 21€…

    http://prodogromania.de/kastrationsaktion/

  • Home

    BAICOI und andere zerplatzte Pläne…

    Nachdem Mitte letzten Jahres klar war, dass unsere Pläne für BAICOI nicht umgesetzt werden kann (der Bürgermeister hatte etwas anderes vor mit dem Gelände), setzten wir unsere Überlegungen darauf, ein zweites Vethouse in Bucov zu errichten, damit dort weiter insbesondere ältere und kranke Hunde betreut werden können.
    Viele Gespräche mit allen Beteiligten ergaben aber, dass es niemanden gibt, der die Bauplanung und Durchführung engmaschig betreuen kann, was bei einem solchen Projekt unabdingbar ist.

    Unser nächster Plan, die Vetkennels zu verbessern und dabei insbesondere dafür zu sorgen, dass mehr Licht in die Innenkennels kommt , scheiterte aufgrund von statischen Problemen – das gesamte Dach hätte komplett neu überdacht werden müssen. Selbst solch eine Baumaßnahme könnte nur mit permanenter Betreuung und Prüfung erfolgen, was wir von unserer Seite einfach nicht leisten können
    Außerdem haben wir mit den erfahrenen Mitgliedern des Bautrupps darüber gesprochen und ein weiteres Problem dabei wäre gewesen, dass durch die Dachfenster die Hitze im Sommer unerträglich geworden wäre.
    Die Zwischenwände zwischen den einzelnen Kenneln im Innenbereich niedriger zu gestalten, um auf diese Art und Weise diese innenliegenden Kennel heller zu gestalten, mussten wir leider auch aufgeben, da gerade in diesen sehr schmalen Kenneln es eine zu grosse Gefahr für die Hunde ist, wenn sie nicht mittels eines Sichtschutzes voneinander getrennt sind. In diesem Bereich herrscht manchmal eine enorme Aggressivität zwischen den Hunden.

    Ein weiterer Ansatz, um unser Geld einzusetzen und die Verbesserung der Situation in Bucov in die Wege zu leiten, war die Idee, nochmals einen Container zu kaufen und dort zu platzieren, damit gerade Welpen oder kleinere kranke Hunde dort versorgt werden können. Dies wünschten Aniela und Mihaela nicht, da gerade im Sommer die Luft unerträglich ist in den Containern. Ausserdem werden dann die Arbeitskräfte von Aniela und Mihaela für die Reinigung dieser zusätzlichen Container gebunden. Aktuell sind zwei Container zur Unterbringung der Hunde in Bucov aufgestellt, was gerade gut gestemmt werden kann, was Reinigung und Fütterung angeht…Wir wollen keinen weiteren Container aufstellen, wenn nicht gewährleistet ist, dass dieser auch gereinigt werden kann.

    Ein weiterer Wunsch, der an uns herangetragen wurde, war der Aufbau eines speziellen Welpenbereichs. Da in Bucov ständig neue Kennelanlagen gebaut und erreichtet werden, teilweise auch speziell für die Welpen, sehen wir dies als unsere normale Aufgabe an und rechnen dies in unser jährliches Budget ein.

    Ihr seht: Unterschiedlichste Ideen, die alle nicht wirklich umsetzbar oder zielführend sind.

    Jetzt sitzen wir hier als Vorstand mit den damals gespendeten 20.000 €, die auf jeden Fall für Verbesserungen für die Hunde in Bucov genutzt werden sollten und können eigentlich nicht mehr machen, als bisher auch. Aber vielleicht ist das ja auch genau die Veränderung, die es in Bucov braucht. Die Monat für Monat hilft, dass es vor Ort halbwegs läuft:

    – mehr Hundehütten kaufen

    – Kennel zu überdachen

    – alte, schlechte Kennel abreissen und neu bauen, auch um Notfälle besser zu separieren

    – verstärkt Kastrationen von Besitzerhunden durchzuführen

    Das alles ist auch für uns nicht befriedigend, aber Bucov ist nun mal ein öffentliches Shelter, in dem wir nicht Hausherr sind, sondern auf den Direktor und den Shelterleiter angewiesen sind. Ebenso geht es auch darum, dass wir unser Geld sinnvoll und nachhaltig einsetzen. Wir hoffen, dass ihr unsere Gedanken, Sorgen, aber auch unsere Verantwortung verstehen und nachvollziehen könnt. Natürlich kann das aber auch heißen, dass wir in 2-3 Jahren andere Ideen haben und vor Ort vielleicht einfach mehr möglich ist. Die aktuelle Situation ist nicht in Stein gemeißelt, viel ist im Wandel, das haben wir über die letzten Jahre durchaus gespürt und erlebt. Bucov ist kein leichter Ort und die Meldungen der toten Hunde in der letzten Zeit machen deutlich, dass die Lage alles andere als zufriedenstellend ist. Es sind einfach zu viele Hunde an einem Ort, doch an diesem Problem werden wir in der Kürze nichts ändern.

    Im Laufe der letzten Jahre haben wir unser Boot schon durch viele schwierige Wetterlagen manövriert, mussten ausweichen, Löcher flicken und Segel neu zusammennähen. Wir sind noch lange nicht im ruhigen Hafen angekommen, die Fahrt wird noch lange weitergehen und wird zahlreiche Turbulenzen und Stürme mit sich bringen. Darauf stellen wir uns täglich immer wieder ein. Hätten wir aber mit einer ruhigen Sommerfahrt mit lauem Wind gerechnet, wären wir schon lange gekentert.

    Danke für eure tägliche Unterstützung und euer Vertrauen.
    Anna, Gudrun und Bettina.
    Vorstand ProDogRomania e.V.

  • Home

    ELRON.

    Danke an unsere Pflegestellen. ❤️
    Danke, dass wir diese Veränderung ermöglichen können.

     

  • Home

    Es ist wieder Wochenende und somit auch wieder an der Zeit für gute Nachrichten 😁

    🌞Wir haben es geschafft – 26.07.2019🌞

    Erneut haben sich an diesem Wochenende Trapos auf den Weg gemacht und erneuet waren es zwei – einer aus Baile Herculane und einer aus Ploiesti. Das bedeutet diesmal für 62 Hunde „Wir haben es geschafft“. ❤️

    Es waren viele Welpen und Junghunde dabei und es ist schön zu wissen, dass sie das Leben dort nicht mehr richtig kennenlernen müssen. Nicht erfahren müssen, wie es ist Hunger oder Durst zu haben, in der Hitze oder Kälte irgendwie zu überleben oder gemobbt zu werden. Jetzt dürfen sie verrückt und albern sein, spielen und lernen – wie es sein sollte… Auch einige Notfälle und Langzeitinsassen waren dabei:

    🐶 UMSI, LUBINITZA, JONNA und MIMO – Vier der vielen Welpen und Junghunde, die nun los leben können

    🐶 COOLIO und NELA – seit 2016 und 2017 im Shelter – endlich haben sie es geschafft

    🐶 Notfall ELRON – dünn, starke Hautprobleme, Mobbingopfer – nun in Sicherheit

    🐶 KEMPA – 11 Jahre alt und ein Leben in den Vetkennels? Das hat nun zum Glück ein Ende!

    http://prodogromania.de/…/index.…/geschafft/Baile_26-07-2019

    http://prodogromania.de/…/ind…/geschafft/Ploiesti_26-07-2019

    Unser Dank gilt von Herzen wieder allen Partnertierheimen und -organisationen, End- und Pflegestellen. Ihr seid großartig!! ❤️

    Unser besonderer Dank gilt:

    🐾 Tierheim Koblenz

    🐾 Tierheim Andernach & Umgebung e.V.

    🐾 Tierhilfe Lebenswert e.V.

    🐾 4animals!e.V.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.