• Home

    Koffer gepackt – wann geht’s los?

    Diese Geschwistergruppe lebt auf einer rumänischen Pflegestelle in Ploiesti und alle sind nun alt genug, ihren eigenen Weg zu gehen.  Alle Fellnasen werden später um die 40cm hoch, kennen andere Hunde und Katzen. Zu Menschen (alt und jung) sind sie sehr freundlich.  Geboren sind sie circa im Mai 2014.

    Meldet euch bei Interesse via Email: info@prodogromania.de

    Stella
    Stella
    Sonka
    Sonka
    Simon - der Kleinste
    Simon – der Kleinste
    Sera
    Sera
    Sierra
    Sierra
  • Home

    Rumänisches Kind wurde nicht von Streunern getötet

    Vor einem Jahr starb in Rumänien der 4-jährige Ionut, nachdem ihn angeblich Strassenhunde zerfleischt hatten. Eine Untersuchung bringt jetzt ans Licht, was wirklich passiert ist.

    VIER PFOTEN deckt anhand eines offiziellen Dokuments auf, dass eine falsche Tatsachenbehauptung zu den Massentötungen von Streunerhunden in Rumänien führte.

    Im letzten Jahr wurde Ionut (4 Jahre) angeblich von Strassenhunden zu Tote gebissen. Jetzt liegen Vier-Pfoten Dokumente vor, die beweisen das es keine Strassenhunden waren sondern Wachhunde einer benachbarten Firma.

    Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass Ionut und sein Bruder vor der Hunde-Attacke in eine neben dem Park liegenden Brachfläche der Firma Tei Rezidential eingedrungen waren, wo angeblich eine Hundemeute hauste. Im März 2014 erhob die Staatsanwaltschaft Bukarest Anklage gegen der Verwaltungsstelle und gegen den Eigentümer der Brachfläche – wegen fahrlässiger Tötung.

    Die Verantwortlichen hätten es unterlassen, «die geeigneten Massnahmen zur Abgrenzung des Parks vom nahegelegenen leerstehenden Grundstück mittels eines Zauns zu ergreifen», heisst es im Bericht der Staatsanwaltschaft, der die Schweizer Tierschutz-Organisation Vier Pfoten vorliegt.

    In diesem Bericht steht unter anderem:

    „… die Minderjährigen betraten ungehindert das private Gelände der S.C. TEI REZIDENŢIAL S.R.L. BUCUREŞTI, das von den sieben der Firma gehörenden Hunden bewacht wurde …“ und „die Angeklagte – S.C. TEI REZIDENŢIAL S.R.L. BUCUREŞTI – (…) hat nicht die geeigneten Massnahmen ergriffen, um den Angriff der Hunde auf den minderjährigen Anghel Ionuţ Cosmin durch Umzäunung des Areals zu verhindern. Mit dieser unterlassenen Maßnahme hätten die Hunde ausschließlich auf dem Grundstück der Firma gehalten werden können, im Einklang mit dem Gesetz für Hundehalter und den Bestimmungen für gefährliche und aggressive Hunde.“

    Außerdem stellt die Staatsanwaltschaft fest: „Ungeachtet dessen, dass ein Teil der Hunde, die auf dem Grundstück bei der Tuzla-Strasse Nr. 50 eingefangen wurden, seit 2009 im offiziellen Register des Veterinärzentrums der Stadtverwaltung Sektor 2 erfasst sowie kastriert, mit einer Ohrmarke versehen und gechipt waren, waren diese Hunde seit September 2013 keine Streunerhunde. Der Besitzer der Hunde war die Angeklagte S.C. TEI REZIDENŢIAL S.R.L. BUCUREŞTI.“

    Somit ist belegt, dass Ionut von Wachhunden der Firma tot gebissen wurde.

    Laut Răzvan Băncescu, Chef der Bukarester Tierschutz-Aufsichtsbehörde ASPA, wurden allein in Bukarest bisher 16.000 Streunerhunde von der Stadt getötet, und 2.000 Hunde sind in öffentlichen Tierheimen untergebracht. Băncescu bestätigte außerdem, dass die Hälfte dieser 16.000 Streunerhunde nach der Aufhebung der Anwendungsnormen des Tötungsgesetzes und damit illegal getötet wurden.

    Diese Normen wurden am 20. Juni 2014 durch einen Beschluss des Appellationsgerichts aufgehoben, nachdem VIER PFOTEN rechtliche Schritte dagegen eingeleitet hatte. Seitdem darf das Gesetz nicht angewandt werden, und das Töten von Streunerhunden ist illegal.

    Quellen:  Vier-Pfoten

    [fb_embed_post href=“https://www.facebook.com/tierheimsuceava/posts/802263696461739/“ width=“550″/]
  • Home

    Wenn du mich adoptierst…

    Wenn du mich adoptierst, wirst du nie mehr alleine sein.
    Es wird nie mehr still sein, wenn du nach Hause kommst, denn ich bin da und werde dich begrüßen.
    Wenn du mich adoptierst, ist ein Spaziergang keine langweilige Runde um den Block mehr, denn wir entdecken zusammen die Welt.
    Es wird nie mehr den Tag geben, wo du nicht weißt, was du noch machen kannst, denn ich bin immer da für dich.

    Wenn du mich adoptierst, wird dein Sofa nie mehr ohne Haare sein, dafür brauchst du aber auch keine Wärmflasche mehr, wenn dir kalt ist.
    Es wird nie mehr die Nacht kommen, in der du dich fürchtest, denn ich liege neben dir und passe auf.
    Wenn du mich adoptierst, brauchst du keine Schokolade mehr um glücklich zu sein, denn ich bin die tägliche Sonne für deine Seele.
    Es wird nie mehr den Tag geben, wo du dich zum Fitness Studio quälen musst und stumpfsinnig dein Programm machst, denn ich bin da und wir durchstreifen zusammen den Wald.

    Wenn du mich adoptierst, wird das letzte Eckchen Brot, was du nie schaffst, nicht mehr in den Müll wandern, sondern meine Augen erstrahlen lassen.
    Es wird nie mehr der Tag kommen, wo du alleine traurig sein musst, wenn es dir nicht so gut geht, denn ich bin da.

    Wenn du mich adoptierst, bin ich dein Hund, dein Freund und dein Kumpel. Für immer.

    http://prodogromania.de/bilder/index.php/

    Viola sorgt für Leonie.
    Viola sorgt für Leonie.
  • Home

    Zuhause gesucht für LERKA

    LERKA

    IMG_4850

    Hündin
    geb. ca. 2013
    Größe: 50-55cmDie schlanke und elegante Lerka ist ein kleiner Engel. Ganz dezent wartete sie im Hintergrund, bis sie an der Reihe war. Sie hat jede unserer Streicheleinheit so unendlich genossen. Lerka ist sehr nett mit anderen Hunden und man kann sie sicher auch an Katzen gewöhnen.
    Kontakt: info@prodogromania.de
    ???????????????????????????????
    IMG_4853
  • Home

    Fortschritte in Ploiesti

    Was  vor einem knappen Jahr fast noch undenkbar war, ist heute zum Segen für Aniela und Mihaela geworden, unseren beiden einzigen Tierschützern im Tierheim von Ploiesti, wo sie mit 1300 Hunden alleine sind.

    Immer öfter trauen sich nun ausländische Helfer in das städtische Tierheim, um dort für die Hunde zu arbeiten und Aniela und Mihaela in ihrem täglichen Kampf um ein besseres Leben für diese Hunde zu unterstützen.

    Auch Meike von ProDogRomania ist akutell vor Ort, ebenso Helfer vom Tierhilfsnetzwerk, Robert, Andreas, Helfer aus Österreich.

    Während letztes Jahr noch ungewiss war, ob die Stadt überhaupt ausländische Helfer ins Tierheim lässt, wird uns heute innerhalb der Öffnungszeiten mehr oder weniger freie Hand gelassen und auch Fotografieren ist wieder zugelassen.

    Dies ist ein großer Fortschritt. Die Tierheimleitung und die Stadt registrieren, dass sich Leute um diese Hunde kümmern, die es verdient haben, dass sich Jemand um sie sorgt. Sie registrieren, wie in anderen Ländern mit Hunden umgegangen wird, wo diese wertvoll sind. So wertvoll, dass Unterstützer nach Rumänien reisen, um dort unentgeltlich für diese Hunde zu arbeiten.

    Wer auch darüber nachdenkt, unsere beiden Tierschützerinnen vor Ort zu unterstützen, findet hier Info zur Hilfe vor Ort:
    http://prodogromania.de/2014/02/hilfe-vor-ort/

    Aniela bedankt sich, ist gerührt über die neue Hilfe, die sie und Mihaela erhalten:
    Busy day in public shelter once again
    Eni Kno is very busy helping us in our cleaning action
    2200 kg dry food arrived today in shelter thanks to ProDog
    We have now 8 german/austrian volunteers in shelter and everywhere someone is working for the dogs, which is like a miracle for us
    THANK YOU ALL !!!

    10548952_814254248615311_7081467075760059011_o 10548337_814254251948644_6334940309894909993_o

  • Home

    PATENSCHAFTEN für Impfungen

    Täglich werden wir mit Katastrophen-Meldungen aus Ploiesti konfrontiert. Schlechte Versorgung, unkastrierte Hunde, fürchterlich verdreckte Zwinger, Platznot, tote und kranke Hunde, Hunde ohne Chance auf Vermittlung.

    Vieles könnte man optimieren, würde man über die finanziellen Mittel verfügen. Wir alle zusammen tun schon unser maximal Mögliches, um die Lage der Hunde zu verbessern.

    Einer der Schwachpunkte, und verantwortlich dafür, dass so viele Hunde krank werden, und unsere Tierarztkosten in die Höhe schnellen lassen, sind fehlende IMPFUNGEN.
    Ohne Impfung kann man unter solch katastrophalen Hygiene-Zuständen, bei schlechter Ernährung,  unter Dauer-Stress und 24 h bei jeder Witterung im Freien, nicht überleben.

    Wir investieren viel Geld in Kastrationen. Wir können diese Hunde jedoch nur am Leben halten, wenn die Hunde geimpft sind.
    Des Weiteren können nur geimpfte Hunde vermittelt werden.

    Von einer PATENSCHAFT finanzieren wir nicht nur Futter, sondern auch IMPFUNGEN!!

    Wer kann uns helfen neue Paten zu finden? Wenn jeder mal in der Familie, bei Freunden oder Kollegen fragen könnte, wäre das eine große Hilfe.

    Hier geht’s zur Patenschafts-Galerie, zu Info und Antrag: http://prodogromania.de/hilfe/patenschaften/

    Wir danken Euch für Eure Hilfe!

    bucov 2014 _229a

  • Home

    UPDATE: Welpenhaus

    So schnell geht es: Das Welpenhaus ist schon fertig gebaut. Jetzt wird noch an den Feinarbeiten und an dem Auslauf gearbeitet. Danke an Rene für die tolle Arbeit und danke auch an die Helfer aus Deutschland und Österreich, die Mishu aktuell unter die Arme greifen!
    Einfach spitze.

    Bau_rene1

  • Home

    Die Geschichte von URSA

    Ursa wurde vor gut 3 Monaten absolut verwahrlost und nahezu verhungert von Aniela in Pflege genommen. Sie wurde liebevoll aufgepäppelt und war einige Zeit in der Tierklinik. Nun ist Ursa wieder richtig fit, hat toll zugenommen. Leider konnte sie nicht mehr in der Tierklinik bleiben und lebt nun im Tierheim von Ploiesti. Ursa ist das Leben beim Menschen gewöhnt und steht nun immer weinend am Zaun. Ursa ist eine absolut sanfte, entspannte und freundliche Hündin, die sicherlich schon einiges in ihren Leben erlebt hat. Ihre Füße sind abgelaufen, ihre Kraft schon ein wenig verbraucht, aber ihre Augen strahlen nach wie vor. Ursa soll einfach ihre Menschen, ihr Glück finden und endlich ihre Vergangenheit vergessen können. Ursa ist verträglich mit anderen Hunden.

    Kontakt: info@prodogromania.de

    So wurde Ursa gefunden. Zu schwach, um zu laufen.
    So wurde Ursa gefunden. Zu schwach, um zu laufen.
    Ursa
    Nur noch Haut und Knochen.
    Ursa1
    Hier wird sie von ihrer Retterin getragen. Sie konnte von selber nicht mehr aufstehen.
    Ursa7
    Ursa in der Tierklinik. Sie hat sich erholt und hat vor allem zugenommen.
    Ursa3 (2)
    Hier habe ich, Anna Langhammer, Ursa im August 2014 in Ploiesti kennengelernt. Einfach nur eine nette Hundedame.
    Urssa10
    Ursa im Tierheim
    Ursa (2)
    Warten vor der Tür.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.