• Home

    Dauer-Problem Tierarzt-Kosten

    Wir haben permanent ernsthafte Probleme die Tierarztkosten für 1800-2000 Hunde zu stemmen!

    ProDogRomania e.V. übernimmt nicht nur Kosten für Impfungen, sondern auch für Ultraschall und Röntgen, Operationen, Behandlungen von Viruserkrankungen, schlimmen Hautkrankheiten (Hunde ohne Fell), Knochenbrüchen, Tumoren und vieles, vieles mehr.

    Wir möchten, dass so viele Hunde wie möglich eine Chance bekommen gesund zu werden. Kein Hund soll unnötig Schmerzen haben und leiden.

    Um diese Behandlungen zu finanzieren, benötigen wir zu jeder Zeit Ihre Hilfe, denn 2000 Hunde verschlingen Unsummen!

    Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

     

    Für tierärztliche Behandlung spenden:

    E25A4208

  • Home

    Wandern für unsere 2000 Hunde in Rumänien

    Wer würde gerne für Hundefreunde eine Wanderung organisieren?

    • Sucht euch eine schöne Route aus und ladet andere Hundefreunde ein teilzunehmen!
    • Die Startgebühr von 7 Euro geht als Spende an unseren Verein für Futter, Kastrationen, Tierärzte, Baumaterial….

    Vielleicht habt ihr oder andere Teilnehmer ja auch Lust davor/danach noch Kaffee und Kuchen zu verkaufen, Flyer auszugeben für Hundefreunde, die uns noch nicht kennen…..

    Wir sind gespannt, wo Eure Hunde-Wanderungen stattfinden und wieviel Eure 4-und 2-Beiner für unsere Tierheim-Hunde „erwandert“ haben.
    Bitte unbedingt Fotos für uns machen, wir freuen uns!

    Habt viel Spaß und tolle Ideen.
    Euer Team ProDogRomania e.V.

    wandern

  • Home

    Unsere Foto-Aktion

    Liebe Adoptanten, liebe Pflegestellen!

    Bitte schickt uns schöne Fotos eurer Hunde gegen eine Spende von 10 Euro pro Foto!

    Erfahrungsgemäß werden die Monate Januar und Februar spendentechnisch gesehen wieder unglaublich schwierig!!
    Fütterung, Impfungen, Kastrationen und tierärztliche Versorgung unserer 2000 Hunde dürfen dennoch auf keinen Fall ins Stocken geraten. Wir brauchen hier unbedingt Sicherheit und eure Spende hilft uns dabei.

    Wir veröffentlichen am 31.12.15 ein Facebook-Foto-Album mit euren Hunden als Dankeschön für das Jahr 2015 an Mihaela, Aniela und Mishu.

    Wir erhoffen uns ganz, ganz viele Teilnehmer.
    DANKE dass ihr dabei seid!

    fotoaktion Kopie

     

  • Home

    Unterstützung für mein Herzensprojekt ProDogRomania e.V.

    ProDogRomania e.V. setzt sich für ein besseres Leben von rund
    2000 Hunden in den 2 Rumänischen Tierheimen

    Baile Herculane und Ploiesti „Bucov“ ein:

    Futter, Kastrationen, Impfungen, Tierärzte, Hundehütten, Zwingerbau, Sachspenden, Vermittlung, Hilfe vor Ort.

    Kommt mit ins Tierheim Ploiesti:
    https://www.youtube.com/watch?v=c846IpgcI98
    Das vereinseigene Tierheim Baile Herculane:
    http://prodogromania.de/projekt-baile-herculane/

    Ich bin hier mit ganzem Herzen dabei und würde mich über ein Geschenk für „meine“ Hunde sehr freuen!

    Habe eine glückliche Weihnachtszeit und ganz lieben Dank für deine Hilfe!

    zweig

     

    Nachfolgend könnt ihr den Hunden ein Geschenk machen:

    Ich bin MONTY!
    Ich sitze hier in der Krankenstation weil es mir nicht gut geht.
    Der Zwinger ist dunkel und eng. Ich habe hier nichts was mich tröstet. Aber ein Arzt sorgt dafür, dass ich weniger Schmerzen habe, ich gesund werde und wieder hier raus komme.
    Tierärztliche Versorgung für 1 Hund 1 Monat: 5 Euro

    TA5 Kopie

     

    Ich bin MIRABELLE, ich bin hier eingesperrt.
    Deshalb kann ich mich nicht selbst um mein Futter kümmern, wie zuvor auf der Straße. Ich hoffe jeden Tag, dass Jemand dafür sorgt, dass ich etwas Futter bekomme. Ich kann hier nicht raus und bin auf euch angewiesen, es ist schlimm…
    Futter für 1 Hund für 1 Monat: 10 Euro

    futter10 Kopie

     

    Ich bin ANTON, ich bin noch nicht kastriert.
    Ich darf erst zur Adoption angeboten werden, wenn ich kastriert bin. Nur kastriert darf ich in ein Zuhause reisen, sonst muss ich für immer hier bleiben.
    Kastration 1 Rüde: 21 Euro

    anton Kopie

     

    Ich bin LUCY, ich bin noch nicht kastriert.
    Kastrationen verhindern, dass noch mehr Hunde im Elend leben müssen. Im Schnitt kommen auf 1 kastrierte Hündin 10 Hunde weniger PRO JAHR.
    Kastration 1 Hündin: 21 Euro

    kastrahündin21 Kopie

     

    Ich bin PENNY!
    Die Hundefänger haben mich eingefangen und ins Tierheim gebracht. Nur wenn ich gesund bin und geimpft, können die Tierschützer ein Zuhause für mich suchen. Denn nur geimpfte Hunde dürfen das Land verlassen.
    Impfpaket erwachsener Hund: 20 Euro

    imfpung_erw_20 Kopie

     

    Ich bin FRITZIE,
    ich bin in diesem Tierheim geboren. Damit ich eine Chance habe, in diesem Umfeld zu überleben, muss ich 3 x geimpft werden.
    Erst dann können die Tierschützer ein Zuhause für mich suchen.
    Impfpaket Welpe: 28 Euro

    impfung_welche_28 Kopie

     

    Ich bin FINCHEN! …. Ich will hier eigentlich nur noch raus!
    Raus aus dem Matsch und dem Kot. Ich möchte wenigstens ein Dach über dem Kopf zum Schutz vor Regen, Wind, Schnee und stechender Sonne.  Ich möchte mehr Platz, um mich wenigstens etwas bewegen zu können.
    Zwinger, Hundehütte, befestigte Böden, Überdachung: 50 Euro

    fine50 Kopie

     

    Beliebiger Betrag per Überweisung oder online spenden für das, was aktuell am dringendsten benötigt wird.

    beliebig Kopie

     

     

     

     

     

  • Home

    Winterhilfe von 4animals!

    Wieder greift uns unser Kooperationspartner 4animals! unter die Arme, die alles in Bewegung gesetzt haben, um unseren Hunden durch den Winter zu helfen. Unsere Ausgaben überschlagen sich aktuell und die Spende entlastet wieder ein gutes Stück.

    Herzlichen Dank an das gesamte 4animals! Team für Euren Einsatz!

    4animals

  • Home

    Ein Hund aus Ploiesti

    In Ploiesti sitzen aktuell um die 1800 Hunde. Nur 2 (!) Tierschützerinnen koordinieren Adoptionen, Kastrationen, Baumaßnahmen, Impfungen und med. Versorgung von so vielen Hunden wie möglich!

    Die städtischen Hundefänger bringen täglich viele neue Hunde, sie setzen Hunde um, bringen Hunde nach der Kastration teilweise in falsche Zwinger zurück.

    Türen werden bei der Fütterung durch die Hundefänger offen gelassen, Hunde entwischen, werden teilweise wieder eingefangen, keiner weiß mehr in welchem Zwinger der Hund ursprünglich war.

    Welpen werden größer, werden umgesetzt wenn sie knapp 1 Jahr alt sind. Auch hier ist eine Zuordnung nur schwer möglich.

    Täglich sterben unzählige Hunde weil sie alt waren oder krank sind, und es keiner bemerkt hat. Oder auch bei Kämpfen um Futter, Schlafplatz usw.  Tote Hunde werden von den Hundefängern „entsorgt“ noch bevor unsere 2 Tierschützerinnen täglich morgens Zutritt zum Tierheim bekommen. In dem Fall suchen sie die Hunde vergeblich, da keine Info erfolgt. Wir sind in einem städtischen Tierheim, werden dort geduldet, haben aber kein Mitspracherecht.

    Es wird aus finanziellen und personellen Gründen niemals möglich sein, von Spenden alle 1800 Hunde zu impfen, auch weil zu Stoßzeiten bis zu 35 neue Hunde täglich (!) durch Hundefänger ins Tierheim kommen.

    Das Gelände ist groß, ca. 155 Zwinger, und die Hunde verstecken sich auch teilweise in Hütten usw.  Keine der Tierschützerinnen hat in der kurzen Zeit, in der sie Zugang haben, die Möglichkeit alle Zwinger nach einem speziellen Hund mehrmals abzusuchen, während in der selben Zeit Hunde mit dem Tod ringen, Welpen in den Matsch geboren werden, Hunde zum Kastrieren gebracht oder ein Hundetransport beladen werden muss….

    Es ist immer wieder sehr traurig wenn wir Adoptanten und Pflegestellen vermehrt enttäuschen müssen, wenn genau die ausgewählten Hunde noch nicht fertig geimpft, krank oder verstorben sind, oder einfach nicht mehr auffindbar. Manche Hunde entwickeln sich auch nach einiger Zeit im Tierheim anders als ursprünglich in der Galerie beschrieben, sie werden unsicher, weil sie unangenehme Begegnungen mit den Hundefängern hatten, oder weil sie menschlichen Kontakt nicht mehr gewohnt sind.

    Unsere 2 Tierschützerinnen erleben jeden Tag unzählige Tragödien, sind entkräftet und versuchen doch Tag für Tag maximal vielen Hunden zu helfen. Bei dieser Masse an Hunden kann es niemals genug sein und wahnsinnig viele Hunde bleiben einfach auf der Strecke.

    Sie sind dennoch bemüht die gewünschten Hunde für eine Reise vorzubereiten, manchmal dauert es länger, manchmal ist es leider unmöglich oder zum gewünschten Zeitpunkt nicht machbar. Verdient haben es alle Hunde aus diesem Lager raus zu kommen, deshalb freuen wir uns über jeden, der final die Reise antreten kann.

    Lene aus Ploiesti
    Lene aus Ploiesti
  • Home

    Ploiesti – 1800 Hunde – eher TierLager, als TierHEIM

    Ploiesti – 1800 Hunde – eher TierLager, als TierHEIM!
    Doch was macht diesen Ort so grauenvoll??

    • 1800 Hunde – nur ein kleiner Bruchteil wird  „gesehen“, Vermittlungschance verschwindend gering. Alle anderen gehen in der Menge unter. Sie werden ihr restliches Leben hinter Gittern verbringen.
    • Die Hundefänger bringen zu Stoßzeiten bis zu 35 neue Hunde täglich, die sie auf der Straße einfangen.
    • Einige Hunde hatten einen Besitzer, die ihren Hund im Lager jedoch selten suchen.
    • Das Tierheim gehört der Stadt und unterliegt dem Bürgermeister, somit dient es NICHT dem Zweck dort Tiere zu schützen, sondern einzig und alleine dazu, sie dort wegzupacken, damit die Straßen frei sind.
    • Im Tierheim gibt es nur 2 Tierschützerinnen für 1800 (!) Hunde: Mihaela Teodoru und Aniela Ghita. Beide versuchen mit all ihren Kräften so vielen Hunden wie möglich zu helfen.
    • Ihre Hilfe besteht darin, dass sie Kastration, Impfung, medizinische Versorgung, Unterbringung und Vermittlung koordinieren. Jedoch sind die Damen völlig erschöpft, die Anforderungen und das tägliche Leid sind unvorstellbar.
    • Die Hundefänger (zuständig für die Futterversorgung) sind der Tierheimleitung unterstellt. Sie haben ganz andere Interessen als unsere Tierschützerinnen. Sie ziehen nicht am selben Strang, ein täglicher Kampf! Die Versorgung ist deshalb unzuverlässig. Wasser das selbe Problem.
    • Es gibt 3 Arbeiter, die Aniela und Mihaela zeitweise unterstützen. Dennoch ist fast nie Zeit, Zwinger und Hütten zu reinigen.
    • Zuverlässige Arbeiter zu finden ist fast unmöglich, denn kaum einer will im Tierheim arbeiten.
    • Es gibt keine Tierpfleger, wie in unseren Tierheimen, die danach schauen ob ein Hund leidet weil er nicht an Futter oder in eine schützende Hütte kommt, weil er gemobbt wird oder krank ist.
    • Es gibt keine Tierpfleger, die gebärende Mütter entdecken oder Hunde, die mit dem Tod ringen.
    • Die Stadt liefert weder Futter (nur spärliche Abfälle), noch finanziert sie Tierärzte, Impfungen, Kastrationen oder Baumaterial. Somit sind wir die einzige Hoffnung für diese Hunde!
    • Wir haben große Probleme alles GLEICHZEITIG zu finanzieren, denn alles GLEICHZEITIG von großer Bedeutung.
    • Liefern wir kein Futter, haben die Hunde Hunger und es gibt Kämpfe.
    • Lassen wir die Hunde nicht kastrieren, haben wir noch mehr Hunde im Tierheim, die dort ihr restliches Leben verbringen, Welpen sterben unter erbärmlichsten Bedingungen.
    • Lassen wir die Hunde nicht impfen, verbreiten sich Viruskrankheiten wie eine Seuche. Nicht geimpfte Hunde können nicht vermittelt werden.
    • Finanzieren wir kein Baumaterial um Zwinger zu bauen, gibt es Kämpfe weil der Lebensraum zu klein ist.
    • Bezahlen wir keine Tierärzte, wird nicht geimpft und es gibt keine Versorgung verletzter oder kranker Hunde.

     

    Es hat sich schon sehr viel verbessert seit wir dort aktiv sind, doch es ist unendlich schwer für die Hunde, für unsere Tierschützinnen … und es ist eine große Verantwortung und oft Sorge für uns, wie wir den nächsten Tag finanzieren.

    Wer unsere Projekte unterstützen mag:
    http://prodogromania.de/allgemeine-spende/

    Habt ein gutes Wochenende, packen wir’s an.

    Euer Team
    ProDogRomania e.V.

    E25A3451

     

     

     

     

  • Home

    50% fehlen noch!

    …. bei der Finanzierung der großen Sonderkastrations-Aktion in Ploiesti!

    In Ploiesti gibt es aktuell geschätzte 400 nicht kastrierte Hunde, was an sich schon eine Katastrophe ist, denn die Hunde sollen sich nicht AUCH NOCH im Tierheim vermehren!!
    Sie tun das bereits auf der Straße, weshalb unser Tierheim Ploiesti voller und voller wird!

    1800 Hunde sind mit 2 Personen und unseren finanziellen Mitteln fast nicht mehr zu stemmen.
    Futter und Tierarztkosten verschlingen bereits jetzt Unsummen.
    Welpen sterben dort permanent und das Elend ist kaum zu ertragen.

    Unser oberstes Ziel muss daher sein, diese Hunde schnellstmöglich zu kastrieren, damit A) nicht noch mehr Hunde in dieses Elend geboren werden und B) die Hunde vermittelt werden können.

    Wir versuchen diesen Rückstand durch Sonderkastrations-Tage schnellstmöglich aufzuholen und brauchen wir immer eure Hilfe.

    3 Tage sind in der 2./3. November-Woche geplant, Ziel: 110 Hunde = 2.310 Euro

    Die Kastration 1 Hundes kostet 21 Euro.

    Jetzt spenden:
    http://prodogromania.de/sonderkastrations-aktion-in-ploiesti/

    kastra2

  • Home

    Neue Hundehütten in Baile Herculane

    Mishu und seine Leute haben einige Hundehütten selbst gezimmert. Die neuen Zwinger waren noch nicht ausgestattet und so haben die Hunde nun auf den Winter noch ein warmes Plätzchen bekommen. Die Hütten werden regelmäßig mit Heu gefüllt.

    hütten_neu

  • Home

    Spenden statt Schenken!

    Spenden statt Schenken – Wir sind dabei!

    Viele Geschenke finden nicht den gewünschten Anklang, da sie unpersönlich oder für den Beschenkten nutzlos sind. Zu unterschiedlich sind Geschmack und Anspruch, zu wenig wissen wir über Denjenigen, dem wir eine Freude machen wollen.

    Unser Unternehmen hat sich daher dazu entschlossen, stattdessen 2000 Hunde in 2 rumänischen Tierheimen mitzuversorgen, für die sich ProDogRomania e.V. einsetzt:
    Futter, Impfungen, Kastrationen, Tierärzte, Zwingerbau, Hundehütten, Stroh für die Tierheime Baile Herculane und Ploiesti.

    Dort harrt jeder dieser Hunde unter großen Entbehrungen Tag und Nacht in der Kälte in seinem Zwinger aus und wartet auf ein kleines Wunder.

    Wir tragen mit unserer Spende dazu bei, dass die Hunde auch in den spendenarmen  Monaten Januar und Februar versorgt werden können!

    Info zu den beiden Tierheimen:
    Baile Herculane: www.prodogromania.de/projekt-baile-herculane
    Ploiesti: www.prodogromania.de/projekt-ploiesti

     

    Wir möchten Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Treue in diesem Jahr herzlichst danken und wünschen Ihnen eine erfüllte Weihnachtszeit.

    winter_firmen2 Kopie

     

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.