Alle Beiträge von petra

Glückliche Ploiesti Travellers

Auch letzten Freitag hat sich eine Reisetruppe aus Ploiesti auf den Weg Richtung Deutschland gemacht.
Mit an Bord – so viele Notfälle!

MORENO – er hat es nach mehr als 2 Jahren raus aus Bucov geschafft!
VIA – wir haben ihre Geschichte alle mitverfolgt – durfte auf eine Pflegestelle ziehen.
BABSI – lange vermisst, nun wieder da – auch mit dabei!

Danke an all unsere fleißigen Ticketspender, an unsere Pflegestellen und Adoptanten.

Erneut haben folgende Partner-Organisationen und Tierheime geholfen:
Tierheim Andernach
Tierheim am See
Tiere in Not Odenwald
4animals e. V.
Casa Animale
ProVitaAnimale
Tierheim Rüsselsheim

Hier findet ihr wie immer die Liste der Hunde, die ausreisen durften:
http://prodogromania.de/…/ind…/geschafft/Ploiesti_28-10-2016

Danke, dass wir auch dieses Mal wieder so vielen Hunden helfen konnten!

moreno

 

Hundefreundliche Firmen helfen durch das Sommerloch!

Während viele Leute ihren Urlaub genießen, stecken wir jedes Jahr zur Ferienzeit in Zahlungsschwierigkeiten.

Doch gerade um diese Zeit ist die Not in unseren Tierheimen riesig. In Ploiesti z.B. arbeiten die städtischen Hundefänger auf Hochtouren und bringen bis zu 34 Hunde täglich!

Alle Neuankömmlinge müssen z.B. sofort geimpft und baldmöglichst kastriert werden.

Eine Unterbrechung unserer Hilfsleistungen ist somit undenkbar, das würde vielen Hunden das Leben kosten!

Daher hoffen wir auch dieses Jahr wieder auf die Unterstützung von Firmen, die uns mit HILFSPAKETEN über Wasser halten.
Hilfspakete:
Paket 1            Kastration 05 Hunde       105 Euro
Paket 2            Kastration 10 Hunde       210 Euro
Paket 3            Futter                                        ab 150 Euro
Paket 4            Impfpaket 10 Hunde        300 Euro
Paket 5            Impfpaket 10 Welpen      400 Euro
Paket 6            Tierarztkosten                     500 Euro

 

Jede Firmenspende präsentieren wir mit Ihrer Zustimmung
auf unserer facebook Seite: https://www.facebook.com/tierheimsuceava
in unserer facebook Gruppe: https://www.facebook.com/groups/ProDogRomania
und auf unserer Homepage: http://prodogromania.de


Und so können Sie helfen:
Schicken Sie eine email mit dem gewünschten Hilfspaket und dem Link Ihrer Firma + Wunsch Veröffentlichung ja/nein an:
info@prodogromania.de

Wir bedanken uns herzlichst für Ihre Unterstützung für unsere 2000 Tierheimhunde.
Ihr Team ProDogRomania e.V.

hilfspakete Kopie

HELFER über den Sommer für Ploiesti gesucht!

Im Sommer bringen die Hundefänger täglich bis zu 34 Hunde,
was für Aniela und Mihaela noch extremere Belastungen bedeutet.
Daher brauchen sie Entlastung.
 
 
Aufgaben wären primär:
– Kontrolle ob alle Hunde mit Wasser versorgt sind (durch die Hundefänger nicht zuverlässig und bei Hitze ein Problem!)
– Betreuung der Hunde, die frisch von den Hundefängern gebracht werden (liegen teils narkotisiert in der prallen Sonne…)
– Vermittlungsanfragen von PDR bearbeiten (Hunde suchen, neue Fotos…), neue Hunde aufnehmen für die Galerie
 
 
Wir suchen erfahrene Helfer die 3,4 oder auch mehr Wochen unterstützen!
Der Juni ist erfreulicherweise schon abgedeckt durch eine Dame.
 
(Englisch erforderlich. Führerschein erforderlich bzw. Taxi-Fahrten vor Ort. Es können keine eigenen Hunde mitgenommen werden.)
 
Bitte meldet euch bei Susi:
susi@prodogromania.de
tröge5

Die PDR Oster-Aktion

Jeder unserer 2000 Hunde soll ein 5 Euro-Osterei erhalten!
___________________________________________________

Wir möchten diese armen Fellchen bestmöglich unterstützen, indem wir sie mit Futter versorgen, tiermedizinisch behandeln, impfen und kastrieren lassen. Nur so nehmen wir ihnen Leid und bekommen sie eine Chance auf Vermittlung und ein Zuhause!

Wir haben in unseren beiden Tierheimen 2000 Hunde sitzen und wir wünschen uns von Herzen, dass jeder von ihnen symbolisch
1 Oster-Ei in Form einer 5-Euro-Spende erhält.

Bitte lasst es uns versuchen!!
__________________________________________

Für 1 Ei könnt ihr ganz einfach per SMS spenden:
Sende PDR5
an 81190

Ohne Abo, Newsletter, Datenspeicherung.

Andere Beträge, Spender aus dem Ausland oder Leute mit
Prepaid Handy:
http://prodogromania.de/allgemeine-spende

 

Auf los geht’s los – unsere Osteraktion ist eröffnet!!

Wir danken euch herzlichst und wünschen schon jetzt allen Hunden und Teilnehmern ein sicheres, sonniges und hoffnungsvolles Osterfest!
Euer Team ProDogRomania e.V.

 

ostern Kopie

Ploiesti im Umbruch?

Wir haben euch berichtet, dass die rumänische Tierschützerin Carmen Arsene Verhandlungen mit der Stadt Ploiesti geführt hat (http://prodogromania.de/2016/02/hoffnung-fuer-die-hunde-in-ploiesti/).

Das Haupt- und wichtigste Thema war Kastration der Besitzer-und Straßenhunde in Ploiesti, was bislang keinerlei Anklang beim Bürgermeister fand.

Dies ist und bleibt aber das A&O wenn wir eine nachhaltige Verbesserung der Lage der Hunde in Ploiesti erreichen wollen!!

Permanent werden Welpen in Höfen oder auf den Straßen geboren, die dort sterben oder ausgesetzt werden. Zu viele Hunde werden in ein kärgliches und unwürdiges Leben geboren.

Wir müssen unbedingt verhindern, dass noch mehr Hunde geboren werden, die letztendlich auf Anordnung der Stadt von Hundefängern erbärmlich gejagt und eingefangen werden, und oft schwer traumatisiert den Rest ihres Lebens im kärglichen Bucov Tierheim verbringen müssen.

Sicherlich vermitteln wir immer wieder Hunde in ein Zuhause, doch es sind weitaus weniger, als Hunde ins Tierheim gebracht werden –  weshalb die Zahl der Hunde dort stetig und alarmierend zunimmt.

Das hat zur Folge

  • dass die Vermittlungschance des einzelnen Hundes immer geringer wird (jeder nicht vermittelte Hund verbringt den Rest seines Lebens bei Wind und Wetter in einem der 150 kärglichen Außen-Zwinger).
  • die Lebensbedingungen NOCH schlechter werden:
    Weniger Platz und schlechtere Versorgung der Hunde, da Budget und Personal gleich bleiben.

Nun ist es wichtig ist, dass wir die Gunst der Stunde nutzen und uns für eine Umsetzung der ausgehandelten Pläne einsetzen!
Mihaela Teodoru hatte daraufhin vorletzte Woche ein Meeting mit dem Vizebürgermeister und Laura Moagher (Tierheim-und Zoo-Chefin). Im Gepäck eine Präsentation unseres Vereins (Danke an Susi Göthel) bezüglich der generellen Thematik, Lösungsplänen und unserem bisherigen Engagement im Tierheim.

Ein großer Fortschritt ist, dass sich die Stadt erstmalig offen zeigt für eine flächendeckende Kastration und offensichtlich registriert hat, dass dies das einzig Wirksame ist.

Zudem will die Stadt ein Kastrationsmobil anschaffen. Sollte es tatsächlich zum Einsatz kommen, wäre dies ein großer Gewinn und ein wichtiger Schritt.

Negativ war, dass die Stadt (noch die meisten Bewohner) kein Geld für Kastrationen hat und sie nach wie vor gegen ein Zurücksetzen nach Kastration der Hunde an ihren alten Platz auf der Straße ist, obwohl dieses System in vielen Städten Rumäniens bereits große Erfolge zeigt.

Wir werden uns daher vorerst auf die Besitzerhunde konzentrieren, denn ein großer Teil der Hunde auf den Straßen hat einen Besitzer oder wird von Leuten einigermaßen versorgt. Genau diese Leute müssen nun erreicht und überzeugt werden, dass sie ihre Hunde zum Kastrieren bringen!! Es sind genau diese Hunde, die sich im Schneeballsystem permanent fortpflanzen, denn sie bewegen sich frei auf der Straße.

ProDogRomania e.V. geht erneut auf die Stadt zu. Ein Einschreiben an den Bürgermeister ist unterwegs, indem wir unsere Unterstützung anbieten und auch die weiterer Organisationen in Aussicht stellen. Wir unterstreichen die Dringlichkeit eines Kastrationsmobils und fordern weitere Arbeiter im Tierheim um die enorm gestiegene Anzahl an Hunden abzufangen.

Die Organisation von Alexandra Ionescu (RSDP) kastriert seit einigen Jahren erfolgreich Besitzerhunde. Natürlich ist auch deren Kapazität begrenzt und so versucht Mihaela Teodoru nun weitere Organisationen zu vereinen, um Schritt für Schritt Kastrations-Aktionen in Ploiesti und Umgebung aufzubauen und möglichst viele Hunde zu kastrieren.

Hier wäre eine Kooperation mit der Stadt und weiteren ausländischen Organisationen von großem Vorteil, worum sie nun bemüht ist.

Den Startschuss macht das Kastrations-Team Aurelian Stefan im April für 2 Tage in der Comuna Tirgsoru Vechi, das ist 4 km von Ploiesti Stadt, von wo aus sehr viele der ausgesetzten Hunde nach Ploiesti wandern, dort auf den Straßen sterben oder aufgegriffen werden und im Bucov Tierheim landen.

Hierzu gibt es eine Facebook Veranstaltung von Mihaela Teodoru:
https://www.facebook.com/events/951985488200189/

Gesponsert wird die 1. Aktion von einer Schweizer Organisation, herzlichsten Dank dafür!!

Wir hoffen, dass möglichst viele Tierschützer und Hundefreunde aus allen Ländern nun zusammen halten und jede noch so kleine  Gelegenheit nutzen, um ein Kastrations-System in Ploiesti aufzubauen. Auf dass dies kein Traum bleibt, sondern der Anfang eines hundefreundlichen Ploiestis!

Packen wir’s an!
Euer Team ProDogRomania e.V.

ploiesti-01

Pfoten raten!

Wir suchen Hunde-Füße und den passenden Hund dazu!

Mal wieder brauchen wir Fotos eurer Liebsten 🙂 !

Gegen eine Spende von 10 Euro könnt ihr
–    bis 15.02.2016
–    1 Foto Fuß
–    1 Foto kompletter Hund
(bitte auf anderem Untergrund, sonst wird’s zu einfach 😉 !!)
–    schicken an unsere Stefanie Unger​
https://www.facebook.com/stefanie.unger.79?fref=ts
–    10 Euro spenden:
http://prodogromania.de/allgemeine-spende/

Ab Anfang Februar zeigen wir euch die Fotos und
dann dürft ihr alle eure Tipps abgeben welcher Fuß zu welchem Hund gehört.

Wie immer werden die Spenden für Fotos und Tipps eingesetzt für Tierarztkosten, Futter, Impfungen, und Kastrationen unserer 2000 Hunde!!

Wir sind schon gespannt, wer da alles bei uns durch’s Bild
läuft 🙂 !

pfoten_raten

 

Eine virtuelle Wanderung nach Rumänien!

Wir sammeln km-Geld!  
Wer läuft mit?

Unsere virtuelle Reise geht von Tübingen über Baile Herculane nach Ploiesti!
Gesamt-Strecke sind 1807 km!!

Gassi-Geher, Wanderer, Spaziergänger (mit und ohne Hund)

  • bitte lauft für uns eine beliebige Route
  • meldet eure Strecke
  • und spendet 2 Euro pro km.

Je mehr km ihr lauft, umso schneller kommen wir ans Ziel.

 

Unsere Stefanie wird regelmäßig auf FACEBOOK mit einer Straßenkarte bekannt geben, wo sich unser Lauftrupp aktuell auf dem Weg von Tübingen über Baile Herculane (Herkulesbad) nach Ploiesti befindet wenn man eure km zusammenzählt.

Wenn ihr eure Wunschstrecke gelaufen seid, schickt bitte folgende Info

  • Name
  • Strecke von x nach y
  • km gesamt hin und zurück (geht z.B. ganz einfach über den google Routenplaner)
  • falls mit Hund: Name Hund (und aus welchem Tierheim)
  • Mein Spendenbetrag  (2 Euro pro km): Euro

an Stefanie https://www.facebook.com/stefanie.unger.79?fref=ts
SPENDEN: www. prodogromania.de/allgemeine-spende

Ihr dürft Stefanie sehr gerne auch Fotos für uns schicken!!

Wir möchten mit dieser Aktion aktiv unsere klamme Jahresbeginn-Kasse füllen um Futter, Tierarztkosten, Kastrationen und Impfungen zu sichern.

Wir sind total gespannt, wie sich diese Reise entwickelt und bedanken uns schon jetzt für eure Teilnahme!!

reise Kopie

2016 für 2000 Hunde

Wir haben gestern das traurige Foto der toten SHAE in Ploiesti im Schnee gesehen, das uns alle schockiert hat.
Leider ist SHAE kein Einzelfall. In Ploiesti sterben täglich viele Hunde, was uns leider immer bewusst sein muss und was uns alle regelmäßig traurig stimmt und frustriert.

Unsere größten Probleme sind die schlechte Unterbringung, der Mangel an Arbeitern und das Nichtvorhandensein von Tierpflegern.

Aus dieser Kombination resultieren eine schlechte Versorgung mit Futter/Wasser, katastrophale Hygiene, Krankheiten, Todesfälle (aufgrund schlechter Rudelzusammenstellung) und seelische Tragödien.

Wir arbeiten permanent an der Unterbringung, indem für mehr Raum neue Zwinger gebaut werden, auch um tödliche Kämpfe zu vermeiden.
Ebenfalls werden nach und nach Zwinger überdacht. Jedoch geraten die Arbeiten regelmäßig ins Stocken aufgrund Arbeiter- und Finanzmittelmangels und weil immer wieder neue Zwinger errichtet werden für die Flut neuer Hunde. Wir kommen einfach nicht nach.
Für Abhilfe werden 2 Männer-Hilfstrupps im Frühjahr sorgen, auf die wir uns schon sehr freuen.

Leider gibt es in Rumänien den Beruf des Tierpflegers nicht und ein deutscher Tierpfleger wiederum möchte nicht unter den kärglichen Bedingungen in Rumänien arbeiten.
Aktive Tierschützer sind mehr als spärlich in Rumänien, was ja schon zeigt, dass nur Aniela und Mihaela in Ploiesti täglich für die 1800 Hunde im Tierheim sorgen.
Sollte sich dennoch ein Tierpfleger/Tiermediziner oder – auch Student auf dieses Projekt einlassen wollen, wären wir wirklich sehr glücklich.

Ansonsten können wir an den beschriebenen Faktoren derzeit leider nichts ändern, so dramatisch es auch ist.

 

WAS wir jedoch ändern können!!

… ist dafür zu sorgen dass

  • die Tiere sich nicht weiter vermehren (durch fortlaufende Kastrations-Aktionen)
  • dass die Hunde tiermedizinisch versorgt werden, damit kranke und verletzte Hunde nicht leiden
  • die Hunde geimpft werden, damit sie vermittelt werden dürfen und nicht krank werden
  • sie anständiges Futter statt Abfälle bekommen
  • wir Helfer schicken, die unsere Tierschützer entlasten und den Hunden zumindest für einen Moment etwas Aufmerksamkeit und Hoffnung schenken
  • die Hunde ein Zuhause finden und ihr trostloses Leben gegen ein würdiges Leben eintauschen können, das jeder von ihnen so sehr verdient.

 

Selbstverständlich gelten diese Faktoren ebenso für unsere Hunde in Baile Herculane!!
Wir haben dort ein Tierheim gebaut, das muss anständig betreut und die Hunde gut versorgt werden.
Denn auch dort sitzen die Hunde in Zwingern fest, träumen von einem Leben in einer Familie mit Zuneigung, Spaziergängen und einem weichen Bett.

Mishu braucht unsere Hilfe, und wir wiederum eure Hilfe, denn wir haben uns für dieses Tierheim entschieden und wir wollen es auch so gut es geht führen.

Wir zusammen geben unser Bestes, nehmen Rückschläge hin und müssen immer wieder lernen auch kleine Dinge zu schätzen, die gut funktionieren, obwohl die Gegebenheiten mit hier nicht vergleichbar sind.

Mishu hat wirklich viel zu tun um alles zu koordinieren. Er hat zwar einige wenige Helfer, doch 250 Hunde, darunter viele Welpen und immer wieder kranke Hunde, kosten sehr viel Zeit.

Kaum ein deutsches Tierheim hat so viele Hunde wie Mishu, und wenn, dann gibt es sehr viele Angestellte und freiwillige Helfer, die ihre festen Aufgaben haben und auf die man sich verlassen kann, die strukturiert arbeiten. Das gestaltet sich in Rumänien dann doch sehr viel problematischer.

Wir möchten dass unser „kleines“ Tierheim gut läuft, die Hunde bestmöglich versorgt sind und sie die größtmögliche Chance haben dort raus zu kommen!

Ein Dach über dem Kopf und regelmäßig Futter ist nicht alles, in Rumänien bedeutet es sehr viel, doch wir wollen mehr für diese Hunde – ein Zuhause!

 

HELFEN könnt ihr

Hunde: www.prodogromania.de/bilder/index.php
Kontakt: info@prodogromania.de

 

In diesem Sinne wünschen wir euch und unseren Hunden ein sicheres, friedvolles Jahr 2016!!

Vielen, vielen DANK dass wir eure Unterstützung haben!!
Euer Team ProDogRomania e.V.

 

shae2