Home

✳️ Wichtige Info! ✳️

Da wir die Tage nun öfters aufgeregt angesprochen wurden oder man uns markiert hatte unter verschiedenen Posts:

 

Das offizielle Shelter in Campina ist kein Tötungsshelter!

Zusammen mit der Tierhilfe Lebenswert und Mihaela Teodoru arbeiten wir dort Hand in Hand und kein Hund wird dort getötet. Das Shelter wird von beiden Organisationen finanziert, die Hunde sind in unserer Galerie zu finden und werden ganz normal vermittelt. Mihaela hat die Auflage, dass sie alle freilaufenden Hunde im Stadtgebiet Campina einfangen lässt und in diese Shelter dann unterbringt. Das passiert auch nach wie vor und daran wird sich nichts ändern.

Es gibt mittlerweile aber ein weiteres Shelter in Campina, was im letzten Jahr herum entstanden ist, wo Hunde aus anderen Gebieten rund um Campina eingefangen werden und wo leider wohl auch getötet werden soll. Es handelt sich dabei aber nicht um das von uns betreute Shelter! Dort sind mittlerweile aber auch Volontäre wohl aktiv, die sich um das Wohl dieser Hunde bemühen.

Wie ihr wisst, haben wir uns in unserer bisherigen Vereinsgeschichte niemals mit Sheltern zusammengearbeitet, die töten lassen. Es geht uns immer, bei jeder Übernahme, um ein verantwortungsvolles und langfristiges Miteinander und eine gute Kooperation, aber vor allem auch um ein Umdenken. Natürlich haben auch die Hunde, die in Tötung sitzen das Recht auf Leben. Aber das damit verbundene System, das schnelle Retten, teilweise das Freikaufen dieser Hunde ist kein System, was unterstützenswert ist. Langfristig muss mit den Verantwortlichen eine zufriedenstellende Lösung gefunden werden, dass das Töten beendet und die Adoption der Hunde als Ziel vereinbart wird. Ebenso muss es immer wieder darum gehen, dass großflächig kastriert wird. Wir decken bereits den Raum rund um Baile Herculane und Ploiesti ab, aber auch wir sind irgendwann am Limit. Wir würden uns wünschen, dass ebenfalls auch andere Organisationen nicht nur Hunde dort herausholen, sondern ebenfalls nachhaltig daran arbeiten, dass sich vor Ort etwas ändert. Dabei bedarf es aber einer langen Zusammenarbeit und eine Vertrauensbasis zwischen allen Beteiligten. Auch wir haben viele viele Diskussionen und Gespräche geführt, jahrelang immer wieder daran gearbeitet, dass es weitergeht. Unzählige Einsätze vor Ort waren notwendig, um deutlich zu machen, um was es uns geht und wo wir hinwollen in der Zukunft. Und bis heute bedeutet es für uns immer wieder, dass wir Gespräche führen, Umdenken anregen und neue Wege gehen.

Alleine heute hatten wir wieder 3 Stunden Vorstandssitzung, wo es immer wieder um Dinge geht, die wir seit Jahren auf der Agenda haben. Durchhaltevermögen ist das A und O. Beharrlichkeit und eine Portion Mut brauchen wir, an jeder Ecke.

Aber: Es lohnt sich. Denn in „unserem“ Campina wird nicht mehr getötet….

Grüße vom Vorstand

Anna, Gudrun, Bettina

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.