• Home

    🐶 Wir haben es geschafft_07.04.2020 🐶

    Zeit für super gute Nachrichten, die Überschrift verrät es schon…😍 Bereits vor einigen Tagen, haben wir euch erzählt, dass wir einen Baile Trapo unter Einhaltung höchster Sicherheitsvorkehrungen planen. Und was soll ich sagen? ES HAT GEKLAPPT!!! 🥳 35 Hunde aus Baile Herculane haben es geschafft. Wie sehr hat man diese schönen Nachrichten in den letzten Wochen vermisst… 🙁

    Nicht nur die Tatsache, dass der Trapo unter den aktuellen Umständen überhaupt starten konnte ist fantastisch, es ist mindestens genauso fantastisch, dass es endlich mal wieder ein voller Baile Trapo war! 🤩 Wie oft haben wir gebeten und dazu aufgerufen „Bitte vergesst unsere Hunde aus Baile nicht“ und trotzdem verschob man regelmäßig die Welpen in der Galerie zu den Erwachsenen Hunden und von dort aus dann zu den Langzeitinsassen… 😔
    LEMUR ist da ein gutes Beispiel, er kam im Alter von ca. 6 Monaten ins Tierheim – das war 2018. Jetzt endlich hat er es geschafft und mit ihm sind unter anderem noch viele Welpen ausgereist, für die nun nicht mehr die Gefahr besteht, irgendwann bei den Langzeitinsassen zu landen.

    Schaut mal rein, vielleicht entdeckt ihr einen eurer Herzenshunde:
    Für diesen ganz besonderen Trapo danken wir von ❤️❤️❤️ dem Team vor Ort in Baile Herculane, unseren Partnerorgansiationen und -tierheimen hier in Deutschland und all den lieben Ticketspendern. Ihr alle seid so großartig und habt diesen Trapo überhaupt erst möglich gemacht!!

    Unser besonderer Dank geht diesmal an:
    🌟Hundescheune Fläming e.V.
    🌟Tierschutzverein Koblenz und Umgebung e.V.
    🌟Vergessene Pfoten Stuttgart e.V.
    🌟Tierschutzverein Pro Vita Animale e.V.
    🌟Tierschutzverein Tierfreunde Filderstadt e.V.
    🌟Tierschutzverein Gifhorn und Umgebung e. V.
    🌟Kreistierschutzverein Tuttlingen und Umgebung e.V.
  • Home

    3 Jahre war er bei uns im Shelter.

    Niemand hat nach ihm gefragt. Wir haben keine Lösung für ihn finden können in drei Jahren….
    Heute Morgen wurde er tot gefunden. Er wurde zerbissen. 😞😪
    Der Frust in Baile steigt von Tag zu Tag….
    Die Zwinger sind voll.
    Rodrigo es tut uns so leid. Du warst ein wunderbarer Hund, der es nicht verdient hat, so zu enden….
    Ruhe in Frieden.

  • Home

    Ein buntes Osternest für unsere rumänischen Tierheim-Schützlinge in schwierigen Zeiten! 🌻🐶🐥

    Wie sehr hätten unsere Freunde in unseren beiden Tierheimen Freude daran durch saftiges Grün zu hoppeln und nach Leckereien zu suchen. Stattdessen sitzen sie in ihren trostlosen Zwingern fest und sind auf unsere Hilfe angewiesen! Einige sind krank, andere haben Angst, werden gemobbt oder haben die Hoffnung aufgegeben.
    Sie alle brauchen unsere Unterstützung, damit sie gesund werden/bleiben können, ausreichend zu essen haben und sich nicht weiter vermehren.
    Auch verdient jeder von ihnen die Chance auf Freiheit, auf ein gutes Leben in einer Familie.
    Um ihnen dieses bessere Leben finanzieren zu können, soll zu Ostern jeder Hund in unserer Galerie ein Oster-Präsent bekommen!
    __________________
    Ihr könnt euch nun per ✳️SMS SPENDE✳️ an unserem großen Osternest für unsere Hunde beteiligen:
    5 Euro – 1 Osterei 🥚
    10 Euro – 1 XXL Osterei 🥚🥚

    *** 10 Euro spenden ***

    Schicken Sie eine SMS
    mit dem Text PDR10
    an die Nummer 81190

    *** 5 Euro spenden ***
    Schicken Sie eine SMS
    mit dem Text PDR5
    an die Nummer 81190
    _____________________________
    SPENDEN Online:
    http://prodogromania.de/spendenformular/
    Per Überweisung:
    ProDogRomania e.V.
    IBAN: DE81830654080004975464
    BIC: GENODEF1SLR

    Bitte helft uns, die Hunde aus ihren Zwingern zu holen, bzw. sie zumindest gut zu versorgen!

    Bitte unterstützt uns JETZT mit einer SPENDE!!
    Wir danken euch von ❤️!
    Euer Team ProDogRomania mit Schützlingen

  • Home

    Am 4.4.2014 haben wir unseren ersten eigenen traces Transport durchgeführt.

    Seit dem sind 6 Jahre vergangen.
    6 Jahre……
    So viel haben wir dazu gelernt. So viel verändert. So viel erlebt.
    Jeder Handgriff sitzt, wir haben viele Arten von Listen und Planungsphasen entwickelt, so dass wir in der letzten Zeit fast 3 Transporte pro Monat durchgeführt haben.
    Gerade in dieser jetzigen Zeit sind die Transporte nicht einfach.
    Aber jeder Transport zählt. Jeder Hund, der es geschafft hat, ist jede Mühe und jeden Aufwand wert.
    Und hier sind sie alle versammelt. Alle Glückspilze….

    http://www.prodogromania.de/bilder/index.php/geschafft

    Lasst es auf euch wirken.
    Wir sind sehr dankbar.

  • Home

    ☀️ Gute Nachrichten! ☀️

    In enger Absprache mit Mishu in Baile haben wir uns dazu entschlossen, einen Baile Transport möglich zu machen.🥳
    Die Entscheidung haben wir uns nicht leicht gemacht, aber gerade Baile platzt aus allen Nähten und einige unsere Kooperationspartner haben aktuell Platz, so dass wir nun gemeinsam diesen Transport möglich machen.
    Was uns dabei wichtig ist, sind folgende Regeln:
    Alle Mitarbeiter aus dem Shelter, das sind auch unsere Fahrer, sind täglich zusammen im Einsatz. Hier in Rumänien kommt es also nicht zu einem neuen sozialen Kontakt, nur weil der Transport ansteht.
    Wir fahren in Deutschland NUR Tierheime an und transportieren auch NUR Hunde, die dann im Tierheim verbleiben und von dort aus vermittelt werden. Unsere PS an der Ostsee wird auch direkt Hunde erhalten, auch dort ist kein neuer Personenkontakt nötig. Es kommen keine End-oder Pflegestellenhunde an, die dann abgeholt werden müssen, und man hierdurch auch wieder sich im Land bewegt.
    Alle Menschen, die eh täglich ins Tierheim fahren, weil sie dort arbeiten, nehmen die Hunde an, bringen sie in ihre Zimmer und die Fahrer fahren wieder nach Hause.
    Mit diesem Vorgehen haben wir keinen neuen sozialen Austausch, die Fahrer tragen natürlich Mundschutz und Handschuhe.

  • Home

    Unsere kleinen Würmer aus dem Müll sind mal draußen in der Sonne…. 🔆

    Maria gibt alle vier Stunden die Flasche….😴
    Auch nachts….

    Aktuell geht es allen sehr gut und sie nehmen kräftig zu.

    Wer eine kleine Kraftspende SMS schicken will, darf das gerne tun. Jede Hilfe wird dringend benötigt…
    Geht ganz einfach:

    *** 10 Euro spenden ***
    Schicken Sie eine SMS
    mit dem Text PDR10
    an die Nummer 81190

    *** 5 Euro spenden ***
    Schicken Sie eine SMS
    mit dem Text PDR5
    an die Nummer 81190

     

  • Home

    📌Corona Update! 📌

    Wir wurden mit einigen Nachfragen kontaktiert, da mittlerweile wohl wieder einige Transporte aus Rumänien mit Hunden starten. Aktuell warten auch bei uns viele Hunde auf Ausreise und wir sind sehr betroffen darüber, dass sie nicht reisen können.
    Die Lage an den Grenzen hat sich entspannt und auch die Einfuhr der Hunde scheint wieder möglich zu sein.
    Was uns aber absolut daran hindert es zu tun, ist die von uns absolut nachvollziehbare Regelung hier in Deutschland den Kontakt mit anderen Menschen komplett zu meiden. 🚫
    Nur wenn wir das wirklich für die nächsten Wochen schaffen, wird sich die Rate der Infizierten abflachen. Wir stehen am Anfang einer Epidemie und haben hier in Deutschland die Lage noch halbwegs im Griff. Wir müssen nur nach Spanien oder Italien schauen und man sieht dort deutlich, dass wir gar nicht wissen können, wo sich das alles hin entwickeln kann…unser eigenes Handeln bestimmt jetzt sehr klar, wie es in den kommenden Wochen weitergehen wird….
    Unsere Übergaben der Hunde an den gesicherten Haltepunkten sind uns sehr wichtig. Hierbei schauen wir uns jeden Hund an, nehmen uns Zeit und tauschen uns eng mit den neuen Adoptanten aus. Wir stehen hier nah zusammen, passen die Geschirre an, verladen die Hunde zusammen.
    An den Haltepunkten sind schnell mehr als 20 verschiedene Menschen aus unterschiedlichen Gebieten zusammen.
    Das ist quasi also 100% Gegenteil von dem, was gerade hier von uns verlangt wird….🙁
    Das geht einfach aktuell nicht und wir werden uns auch nicht drängen lassen, die Übergaben nun schnell schnell und anonym gestalten zu lassen und die Sicherung gleich hinten mit anzustellen…
    Wir werden nach dem 19.4 schauen, was möglich ist und informieren dann zeitnah alle Menschen; die aktuell auf ihren Hund warten.
    Eventuell werden wir in den nächsten Wochen die Tierheime anfahren, die Hunde von uns bekommen.
    Hier ist es so, dass die Fahrer dann die Hunde selber ins Tierheim bringen, niemanden anfassen, alle zueinander Abstand halten…
    Das soziale Miteinander ist dann hier auf das mindeste beschränkt.
    Aber auch das werden wir nochmal klar prüfen und besprechen.
    Wir denken, dass nachvollziehbar ist, warum wir hier sehr klare Kante fahren.
    Wir können nicht so tun, als sei nichts passiert und das einzige Problem sei gerade, dass unsere Hunde dort warten.
    Wir stehen vor sehr viel größeren Problemen.
    Menschen verlieren ihre Jobs, wir gehen alle nicht wirklich arbeiten aktuell, die Wirtschaft liegt am
    Boden.
    Wir tragen hier gerade alle eine eigene Verantwortung, damit das Schiff nicht ganz untergeht. Und wir können nicht einfach unsere Dinge so weiter umsetzen wie bisher.
    Wir bleiben zuhause, behalten die Nerven und zeigen uns verantwortlich in unserem eigenen Handeln.
    Bleibt gesund!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.