Milo

Milo

Milo, früher Mabon, aus Baile Herculane, ist erst seit kurzer Zeit bei mir. Bei seiner Ankunft stand ich morgens um 6:00 Uhr vor der Haustür und konnte nicht rein, weil er sich geweigert hat, durch die Tür zu gehen. Zum Glück war er gleich zutraulich und ich durfte ihn hochheben und ins Haus bringen. Treppen kannte er natürlich auch noch nicht, sie machten ihm Angst und so habe ich ihn also in der ersten Zeit getragen. Milo ist aber ein schlaues Kerlchen und hat das Alles inzwischen gelernt.

Er ist ein ganz lieber, verschmuster Kerl, immer bemüht, alles richtig zu machen.
Wir waren auch schon zum Check bei der Tierärztin und juhuuuu, es ist alles soweit in Ordnung. Dass er anfangs ganz viel geschlafen hat, sei normal, sagte sie, er musste ja erst einmal richtig ankommen, etwas aufgepäppelt werden und auch Muskeln entwickeln.
Ich bin soooo glücklich, dass er bei mir ist und ihm gefällt es sichtlich auch.

Viele liebe Grüße
von
Milo und Sabine