Curley

Curley, ehemals Shirley aus Ploiesti durfte im März 2016 bei ihrer Familie einziehen.
Curleys Frauchen berichtet: Da ich ja nicht wusste wie sie in der Nacht drauf ist, haben wir die Transportbox ins Schlafzimmer gestellt und sie hat darin mit geschlossener Tür die ersten zwei Nächte verbracht, die dritte Nacht hat sie mit ihrer Decke schon neben meinem Bett geschlafen. Sie war zwar etwas undicht, aber nicht im Schlafzimmer, nur im Flur. Die ersten vierzehn Tage haben wir das Namensspiel gespielt und dann erst das Leinenspiel. Sie war ein ganz schöner Quirl, aber es wird immer besser.
Was macht sie am liebsten, unsere Curley? Am liebsten hat sie etwas, das sie zerkauen kann, Stofftiere, alte Socken, meine Wolle und natürlich Kauknochen. Sie ist auch ein toller Gruben buddeler und Erdbeerpflücker, nur leider nicht in den Eimer sondern direkt in ihren Magen. Eingelebt hat sie sich super schnell, sie hat auch sehr schnell begriffen wenn ich mit ihr schimpfe ( sie von mir ein kräftiges NEIN kriegt ) dann geht sie nach oben zu ihrer kleinen Freundin ( unsere Enkeltochter), die weiß ja nicht das sie Blödsinn gemacht hat und da wird sie dann gestreichelt. Wir haben dann eine Gittertür am Treppenaufgang an gebaut, das hat aber nicht lange genutzt, nach einer Woche hatte sie raus wie sie darüber springen kann.
Tierarztbesuche sind sehr entspannt, da gibt es Leckerchen und das ist für Curley das wichtigste. Gesundheitlich, geht es Curley super!
Ihr Gehorsam wird auch immer besser, die Kommandos „Sitz“, „Platz“, „Fuss“ und „Stopp“ klappen schon sehr gut. Mit dem Stopp-Befehl arbeitet sogar unser Enkeltochter wenn Curley ihr Spielsachen klaut, sie kann dann ruhig zu ihr gehen und in ihr Maul fassen und mit dem Kommando „Aus“ lässt sie auch los. Am liebsten schmusen die beiden miteinander.
Wir haben Curley sehr lieb und geben sie nicht wieder her! Ab nächsten Monat wird Curley in der Hundeschule eingeschult, denn dann ist sie ein Jahr alt und der Ernst des Hundelebens beginnt, mal schauen woran sie Spass hat. Sie ist sehr agil und sportlich, möchte gefordert und gefördert werden.