Bonny

Bonny

Bonny´s Frauchen Sabine berichtet uns folgendes:

Bonny (ehemals Feliksa) ist jetzt fast 4 Monate bei mir. Anfangs total ängstlich vor Allem, alles war ungewohnt und gruselig und sie ist nur mit eingeklemmtem Schwanz Gassi gegangen. Auch unsere ersten Trainingsstunden in Hundeschule bestanden nur aus Zuschauen, weil vor lauter Angst kein Training möglich war.
Zu Hause hat sie ihren Platz verteidigt, Fressen verteidigt und ist immer wieder auf die kleine Lilly losgegangen, wenn sie ihr zu nahe kam. Aber man merkte schon, dass eigentlich ein kuscheliger, liebenswerter Hund in ihr steckt, die mit allen spielen möchte und den Menschen nur gefallen will. Und heute nach nicht Mal 4 Monaten ist sie Zuhause ein Traumhund, spielt und kuschelt mit den anderen, überlässt der Katze ihr Bett, kuschelt für ihr Leben gern, legt sich in der Wohnung brav hin und macht nichts kaputt.
In der Hundeschule kommt sie inzwischen gut zurecht, große und wilde Hunde machen ihr noch ein bisschen Angst, aber mit den meisten versteht sie sich super und mit vereinzelten spielt sie und fetzt über die Wiesen. Auch die Grundkommandos klappen schon ziemlich gut und nächstes Jahr wollen wir die Begleithundeprüfung machen.
Heute hatte sie einen ganz tollen Mantrailing-Erfolg, ist ohne Angst auf direktem Weg zum „Opfer“ und hat sich sofort ihre Belohnung abgeholt, ich bin total stolz auf sie. Sie lernt schnell und ist an allem interessiert. Im Frühjahr wird sie mit Flocki, einem meiner anderen Hunde, auch mit Agility anfangen, das wird ihr sicher Spaß machen. Ich bin so dankbar, einen so tollen Hund bekommen zu haben, sie ist genau die richtige Ergänzung in unserem Rudel, die noch gefehlt hat. Danke, Bonny ist nicht mehr wegzudenken….