Smax

Smax

Sabine erzählt uns von ihrem Smax:
Irgend jemand postete immer wieder Fotos von zu vermittelnden Hunden aus Suceava. Ich hab sie immer nur geteilt, denn ich wollte ja keinen Zweithund. Mein Kleiner war blind, alt und krank. Ausserdem hatte ich noch andere Kleintiere, die niemand mehr haben wollte.
Und dann…..sah ich ihn…..zufällig…und er hat mich nicht mehr losgelassen: Smax, blind, jung und gesund!!!
Im September 2012 kam er endlich nach sehr langer Wartezeit. Anfangs äusserst ängstlich und kaum händelbar. Mit sehr viel Geduld und Konsequenz läuft er inzwischen fast perfekt an der Leine. Bei Männern und Kindern ist er misstrauisch – kein Wunder bei seiner Vorgeschichte: Er wurde in Suceava misshandelt. In seinem ersten Lebensjahr wurde er aus einem Schacht gerettet, in den er hineinfiel. Dann, als er ein Jahr alt war, wurde er ins Tierheim gebracht. Dort hat er 3 Jahre in seiner Hütte gesessen. Die anderen Hunde im Zwinger nahmen ihm oft das Futter weg, ein blinder Hund hat in dieser Umgebung wenig Chancen, sich durchzusetzen und kann nur verlieren.
Smax ist ein lebensfroher lustiger Hund geworden, wir wohnen am Stadtrand und am liebsten geht er Morgens ganz früh und Abends spät spazieren. Er mag andere Hunde sehr gerne
Bei Fremden ist er immer noch sehr misstrauisch, wenn er jemanden kennt, dann wird die Person auch freudig begrüsst. Er lernt sehr schnell und ist offen für alle neuen Spiele. Vor allem, wenn Leckerchen in Papprollen versteckt sind.
Mit anderen Worten : Ein Traumhund !