HELIA

Hündin
geb. ca. Mitte 2017
Größe: ca. 40cm
li. Auge entzündet (Oktober 2018, in Behandlung)

Update Mai 2019:
HELIAS Hautproblematik ist vollständig abgeklungen

----------------------------------------

HELIA ist ein scheues und zurückhaltendes Hundemädchen, die bereits zahlreiche Narben im Gesicht hat. Daher weiß sie auch nicht, wie es sich uns Menschen gegenüber verhalten soll. Die schlechten Erfahrungen überwiegen bei ihr noch. Sie beobachtete uns nur neugierig aus ihrer Hütte, traute sich aber noch nicht heraus.

Doch HELIA ist alterstypisch noch so richtig verspielt, wenn kein Mensch in der Nähe ist. Mit ihren Hundekumpels im Zwinger tollt sie dementsprechend auch den ganzen Tag ausgelassen herum und versteht sich prächtig mit ihnen. Sie wäre ohne Weiteres zu anderen Hunden vermittelbar. Nur Katzen kennt sie noch nicht. Jedoch aufgrund ihres noch recht jungen Alters könnte man sie sicher gut an Katzen gewöhnen.

Leider hat HELIA auch noch schlimme Hauptprobleme und ein entzündetes Auge, das dingend behandelt werden müsste.

HELIA reist vorbehandelt aus (Simparica Gabe/spot on) und muss in Deutschland auf jeden Fall weiterbehandelt werden.
Dies geht aber in der Regel extrem einfach und zudem sehr gut.
Sobald die Hunde Ruhe haben, sich zu erholen und in einer sauberen Umgebung untergebracht sind, reichen oft Bäder und Salben, damit die Haut schnell abheilt und das Fell wieder wächst.

Kennel 157 ( bucov157x )
Aniela
Ohrmarke (gelb): 1029
E05/18 V/NZ

Verfügbare RSS Feeds

Beliebte Schlagwörter