Alle Beiträge von Anna

Colbie – ein Prachtkerl!

Colbie ist einfach auch nur ein Hund der Extraklasse!
Ich habe ihn im April 2013 bei Mishu kennen gelernt, als er in einem Gitterkäfig auf einer Palette lag und abgeschlossen hatte mit sich selber. Er war nicht einschätzbar, da er gar nicht mehr kommuniziert hat. Er hatte einen grausamen Platz im alten Stall und war der kompletten Stresspanik der anderen Hunde ausgesetzt, die um und über seinen Käfig sprangen. Nur mit Hilfe von Florin, der Colbie Mishu gegeben hatte, gelang es uns, ihn in eine Außenbox zu bringen, wo er seine Ruhe hatte.
Heute habe ich ihm einfach Leine und Halsband anziehen können und er ist hinter mir aus dem Stall gelaufen. Wie selbstverständlich ist er bei mir vorne ins Auto eingestiegen und, jetzt kommt es, hat sich mit seinen 45kg auf meinen Schoß gelegt und mir sein komplettes Vertrauen geschenkt. Ich war einfach nur sprachlos und Mishu glaube ich auch. 
Colbie hat jetzt endlich einen guten Platz im Tierheim und morgen suche ich ihm eine passende Freundin aus.

HAPPY END!!
(wobei das beste Ende für ihn ja noch kommen sollte: sein festes Zuhause und eine echte Familie.)

IMG_1931

IMG_1933

IMG_1940

IMG_1954

Grüsse aus Baile Herculane!

Seit gestern bin ich nun hier und das Wetter ist einfach perfekt! Wir hatten heute mehr als 14 Grad und die Sonne hat wunderbar gewärmt. Die Hunde haben die Wärme und das Licht unglaublich genossen.

IMG_1135

 

Hier seht ihr Andreea, die Tierärztin.

 

IMG_1362

Sie war heute im Tierheim und ist am Montag wieder da. Einige Hunde husten, da der Wind aktuell ganz schön übers Land preift. Ich habe mit ihr zusammen auch einige andere Hunde behandelt (Wunden, Schnupfen, Hautprobleme).
Ich habe mich zusammen mit ihr auch entschieden, die schwer angefahrene Hündin, die nicht mehr laufen kann, da ihre Wirbelsäule gebrochen ist, am Montag über die Regenbogenbrücke ziehen zu lassen. Sie ist wirklich nur ein Häufchen Elend und es macht einfach keinen Sinn mehr. Mishu ist sehr traurig deswegen, aber er meinte auch, dass es gut ist, dass er es nicht alleine entscheiden muss und ich dann dabei bin.
Andreea ist sehr nett, super lieb zu den Hunden und sie hat eine sehr gute Übersicht, über all ihre felligen Patienten.
Mishu (und wir alle auch) sind sehr froh, dass sie vor Ort ist und so eine medizinische Grundversorgung gewährleistet werden kann.

Alles in allem wirken die Hunde sehr fröhlich, gut genährt und gesund. Klar gibt es immer mal wieder schwächelnde Tiere (heute ist ein Welpe gestorben), und einige Krankenfälle, aber es ist absolut kein Vergleich zu Ploiesti. Wir haben hier wirklich eine tolle Basis geschaffen und das ganze System scheint langsam zu fruchten.
Der Bau ist gut gemacht, das zweite Hundehaus ist kurz vor Fertigstellung.
Heute war auch ein Mann morgens da, der seit einer Woche Probe arbeitet. Er reinigt Mo-Fr die Zwinger und versorgt die Tiere mit Wasser und Futter.
Mishu ist bis jetzt ganz zufrieden.

Wie immer lernt man traumhafte Hundeseelen kennen. Alle haben eine Geschichte, bevor sie ins Tierheim gekommen sind, alle haben sie eine Vergangenheit.

IMG_1084 IMG_1111 IMG_1138 IMG_1267

 

Senioren in Not

Diese Hundesenioren wurden von Mihaela in eine spezielle Box untergebracht, wo sie geschützt sind vor all den starken und großen Hunden, die sie niemals hätten fressen lassen. Alle brauchen eine medizinische Behandlung, da sie sehr ausgelaugt sind. Damit wir Mihaela immer wieder mit Tierarztrechnungen helfen können, brauchen wir eure Hilfe!
Schaut doch mal in unsere Gesundheitspakete, vielleicht ist ja für euch etwas dabei:
http://prodogromania.de/gesundheitspakete/

Vielen Dank!

Senioren Senior1jpg

Pechvogel BRUCE

Der sehr gutmütige Bruce wurde leider Opfer einer Mobbingattacke seiner Zwingerkollegen. Normalerweise versteht sich die Gruppe immer sehr gut, aber wie ihr wisst, gibt es mal immer wieder Umstimmigkeiten und das Tierheim ist ja nicht 24h bewacht, so dass man hätte eingreifen können.
Bruce wurde jetzt wieder zusammengeflickt und braucht nun weitere Pflege, Infusionen und Spülungen der Wunden.
Mishu und seine Tierärztin tun alles dafür, dass die Wunden gut verheilen.
Mishu ist aber auf EURE finanzielle Hilfe angewiesen, dass die gesamte Behandlung finanziert werden kann.
Er würde sich sehr über eine kleine Spende freuen.

Empfänger: Asociatia Propet
CIF : 28354180
cont IBAN : RO40CECECS01C1EUR0338043
swift code : CECEROBUXXX
oder via paypal: propetasociation@gmail.com
Betreff: BRUCE

Bruce

Wir konnten erneut Futter bestellen!

Auf Euch ist eben Verlass:
Wir konnten wieder 1800 kg Futter für unsere Schützlinge in Ploiesti bestellen
Regelmäßiges Futter ist in diesen Tagen noch wichtiger als sonst; nur so können sie den kalten Temperaturen einigermaßen standhalten. Neben der Kälte sollen sie nicht noch hungern….
Vielen, herzlichen Dank für jeden einzelnen Euro!

Knusper

Neu bei Mishu: Nero

Hier seht ihr Nero. Er ist seit gestern bei Mishu, ist 7 Monate alt und ein kleiner, sehr agiler und aktiver Bursche. Seine alten Besitzer kamen mit ihm nicht mehr zurecht und hatten keine Lust mehr auf so einen Wirbelwind.
Der kleine süße Welpe ist zu schnell zu groß geworden und wurde nur noch als Last empfunden. Außerdem wollten sie jetzt lieber einen weißen Bichon haben. Schwarz würde ihnen nicht mehr gefallen.
Was sollte Mishu da groß tun? Er nahm Klein-Nero zu sich, hat ihm versprochen, dass er es gut bei ihm haben wird.
Alltag in Rumänien.

Dennoch sind wir froh, dass sich immer mehr Leute direkt an Mishu wenden und wissen, dass sie die Tiere nicht aussetzten müssen, um sie loszuwerden.
Das Tierheim wird immer mehr als Anlaufstelle wahrgenommen.
Und so soll es ja auch sein, so ist es gedacht.

Nero

****Kastration ist die Lösung****

Das neue Tierheim von Mishu hat sich so schnell mit neuen Hunden gefüllt, was verdeutlicht, dass wir unbedingt ein konstantes Kastrationsprogramm für Baile Herculane brauchen!!

Um hier eine Kontinuität rein zu bringen, wäre es ideal, wenn jeden Monat eine Kastrations-Aktion stattfinden könnte.
An den üblichen 2 Kastrations-Tagen schafft Dr. Aurelian’s Team um die 60-80 Hunde.
Die Kastration eines Hundes kostet 30 Euro in Baile Herculane.

Je mehr Spenden wir für diese Aktionen sammeln, umso öfter können 2014 Kastrations-Tage in Baile Herculane stattfinden und
– umso weniger Hunde werden dort geboren und ausgesetzt/getötet
– umso weniger Hunde landen in Mishu’s Tierheim
– umso größer ist die Chance auf Vermittlung
– umso gesünder und entspannter sind die Hündinnen (kastriert)

Bitte helft uns mit einer Kastrations-Spende für 1, 2, 3… Hunde.

Hier könnt ihr spenden und den Verlauf der Aktion verfolgen:

http://www.helpedia.de/spenden-aktionen/prodogromania-kastration

Helft bitte mit!

Vielen Dank

euer ProDogRomania Team

kastration

Grüsse aus Zimmer Südseite

Guten Abend Leute,
ich bin die Frieda! Ich wohne auch in Baile Herculane in diesem echt netten Tierheim. Hab ein ganz gutes Zimmer bekommen, Südseite. 
Mein Bett ist auch voll ok, ist so geflochten und quietscht ganz herrlich, wenn man sich umdreht.
Letztens hat mir da einer von den Kleinganoven, die auch in meinem Zimmer wohnen, da doch tatsächlich die oberste Leiste abgerissen. Ich war gerade draußen, Sonne genießen und so, komme ich wieder rein, macht sich der Jungspund an Hund da an meinem Bett zu schaffen. Ich habe gedacht, ich sehe nicht richtig….
Also dieses junge Pack von heute, denen fehlt es einfach an Anstand. Wie kann man denn wildfremde Betten auseinander nehmen?
Leute, ich sag euch, ich brauch hier echt starke Nerven…
Aber, ich sag mal so: Lieber dieses junge Gemüse (die kann man dann noch ein wenig zusammen falten) als einen dicken alten senilen Herr, der dann gar nichts mehr mitbekommt und einfach in fremden Betten einschläft.
Theodorus hat so einen Zimmerkollegen. Haha, nicht für 100kg Trockenfutter und 23 Knochen würden ich das Zimmer tauschen. Da ist man nämlich einfach ausgeliefert. Wenn der alte Knabe liegt, dann liegt der. Und dann müsst ihr nicht denken, dass ihr die Nacht noch irgendeine Chance auf euer Bett habt.
Also, dann lieber dieses jungen Hühner, die ab und an mal Party feiern.
Aktuell liegen sie alle ganz friedlich und ich glaub, ich werd mich jetzt auch mal ins Land der Träume begeben.
Wünsch‘ euch einen schönen Abend und sage DANKE für das tolle Heim!
Gruß,
Frieda
(Zimmer Südseite)

Frieda

Grüsse aus Baile Herculane

Guten Abend zusammen,
ich bin Theodorus und auch ich lebe bei Mishu im Tierheim in Baile Herculane. Ich bin einer von Mishus Schätzen, er mag mich sehr. Aber mal unter uns: Ich bin ja auch ein toller Typ!
Ich war vorher immer auf den Straßen unterwegs, schlief in Kuhlen und Erdlöchern, vor Haustüren und unter Brücken. Mein Essen suchte ich mir so zusammen, meistens war ich an der Müllkippe. Da gab es am häufigsten etwas Essbares. Da ich aber noch so ein junger Vogel bin, haben mich die älteren Jungs dort oft ganz schön unter Druck gesetzt und ich musste mich immer ziemlich beeilen, dass ich was finde.
Naja, eines Tages hat Mishu mich dann aufgegabelt und hat mich an diesen Ort hier gebracht. Am Anfang hatte ich ganz schön Angst. Mishu schien zwar so sehr lieb und vorsichtig mit mir, aber man kann ja nie wissen. Ich wusste ja auch gar nicht, wo wir hinfahren. Als wir ausstiegen wusste ich direkt, dass hier noch mehr Hunde leben müssen. Man riecht sowas ja als Hund. Hab auch gleich gerochen, dass es hier ein paar schicke Ladies gibt. 
Mishu hat mich ins Hundehaus gebracht, da lebe ich jetzt mit ein paar anderen Hunden zusammen in einer Box. Wir können raus und rein wie wir wollen und ich habe sogar ein Körbchen, wo ich nachts feste drin schlafen kann, ohne Panik zu haben, dass gleich wieder was passiert. Mein Napf teile ich mir auch mit den anderen, die sind auch nett zu mir und wir fressen immer nach der Reihe. Da habe ich also auch keinen Stress mehr.
Die schönste Lady hier im Bereich ist übrigens Maya. Also finde ich. Leider wohnt sie quasi auf der anderen Seite des Hundehauses und ich kann sie nur immer aus der Entfernung beobachten. Hach ja…
Mishu sagt mir immer, dass ich nicht so verliebt schauen soll, die Maya sucht einen starken Kerl und keinen Waschlappen.
Ich streng mich ja schon an, immer bad boy mäßig hart zu wirken, aber Leute ich sage euch, es gibt einfachere Dinge im Leben eines Rüdens…
Naja, ich muss jetzt mal zusehen, dass sich der dicke Zwingerkollege nicht wieder in MEINEN Korb legt, denn ich sage euch: Wenn der einmal schläft, dann krieg ich den da nicht mehr raus. Und ganz ehrlich: Ich leg mich bestimmt nicht in seinen Korb.

Wünsch euch einen schönen Abend und danke Leute, dass ihr mitgeholfen habt, dass wir hier so ein tolles Hundehaus haben können.
Grüße sendet euch Theodorus

Teodoru