Home

Gute Stimmung

Wir sind wieder eine Woche vor Ort in dem privat geführten Tierheim in Baile Herculane, mitten in den Karpaten und nehmen euch gerne mit auf unsere Reise. Jeden Abend gibt es einen kleinen Tagesbericht, der zusammenfasst, was wir so erlebt haben.  

Da das Wetter heute super war, haben wir beschlossen, die Veränderungen im Vet Gebäude zurückzustellen, da wir das gute Wetter ausnutzen wollten, um draußen bei den Hunden zu sein. 

Das A Gebäude haben wir heute komplett besucht, alle Hunde kennengelernt und wiedergetroffen. Diese Arbeit ist unendlich wichtig, da wir die Hunde selber kennen müssen, um sie sicher in passende Zuhause vermitteln zu können. Auch kann man schön erkennen, wie Hunde sich verändern können im Laufe der Zeit. Es gibt Entwicklungen, die uns sehr freuen, aber auch Entwicklungen, die uns traurig stimmen. Wer uns heute total umgehauen hat, war SHADY. Sie war sonst eigentlich immer relativ gestresst und hektisch, an ein ruhiges Anfassen war meist nicht zu denken. Doch heute setzte sie sich zu uns, fraß aus der Hand und ließ sich prima anfassen! Ein toller Fortschritt. 🙂 

http://prodogromania.de/bilder/index.php/Baile-Herculane/H-ndinnen/H-ndinnen-ab-1-Jahr/SHADY 

TIFFIE ist leider immer noch super unsicher, weicht aus, zittert…
Ihr geht es gar nicht gut und sie hat wirklich keine Freude vor Ort. 🙁
Aber wir brauchen auch hier die richtigen Menschen, denn TIFFIE ist aktuell nicht anfassbar, weicht sofort in alle Richtungen aus und man merkt, dass sie nie gelernt hat, dem Menschen zu vertrauen. 

http://prodogromania.de/bilder/index.php/Baile-Herculane/H-ndinnen/H-ndinnen-ab-1-Jahr/tiffie

Auch für Opa MANOLO drängt die Zeit. 

Er ist super dünn, sehr schwach auf der Hinterhand und sucht einfach die Nähe.
Er drückt sich richtig an einen und ist so froh, wenn er mal eine kleine Auszeit bekommt. 💔 Er ist nicht mehr gut auf den Beinen, und sucht ein ruhiges, ebenerdiges Plätzchen, wo er noch eine gute Zeit verbringen kann…
Er hat bereits Rettungspaten und wir hoffen so sehr, dass wir endlich ein Plätzchen finden.
http://prodogromania.de/bilder/index.php/Notf-lle/Oldies/MANOLO    

So schön und entspannt wie es manchmal scheint….
…ist es leider nicht immer.
Auch in Baile fragt man sich: Wie kann ein Hund so lange durchhalten?
Sicherlich ist es nicht so stressig und hektisch in Baile.
Sicherlich wird dort nicht jeden Tag ein Hund zerlegt.
Sicherlich ist dort das Verhältnis zwischen betreuenden Menschen und Hunden wesentlich besser als in Bucov.
Aber dennoch bleibt das große Problem:
Hunde, die dort ewig schon sitzen…
Jahrelang im Zwinger.
Brutale Langeweile.
Und das Einsetzen von Verhaltensauffälligkeiten, was bei so einer Haltungsform leider immer geschehen kann.
Hunde sind in der Regel soziale Wesen, die Anschluss und Aufmerksamkeit brauchen.
Die begleiten und Teil sein wollen…
Und wenn ich dann die großen Jungs sehe, die ich schon 5 mal dort getroffen haben, frage ich mich:
Wie geht euer Weg weiter?
Wer wird euch adoptieren?
 
Große Rüden…Ein großes Problem, denn sie werden sehr viel weniger gut vermittelt.
Warum … ? Das wissen wir nicht wirklich, denn viele sind wirklich total entspannt, gut umgänglich und einfach nur froh, wenn endlich jemand bei ihnen ist…
Aber wir können sie quasi mittlerweile stapeln vor Ort. 🙁
Und so viele warten teilweise schon bis zu 3 Jahren dort…
 
 
Zwischendurch wird es manchmal ganz leise im Tierheim, gerade wenn alle gefressen und die Hunde Siesta machen. Alle genießen die warme Frühlingssonne und machen ein Nickerchen draußen. Die Vögel zwitschern und langsam wird alles grün.. Der Winter ist vorbei, die schlimmste Jahreszeit haben viele Hunde wieder gut geschafft…
 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.